Arnsberg/Neheim. In der Nacht zum Freitag [01. April 2011] trafen sich, wie in den Jahren zuvor auch schon, junge Autofahrer der so genannten Tuningszene im Stadtgebiet Neheim.

Die Nacht zum 1. April wird von den Angehörigen dieser Szene regelmäßig zum Saisonstart genutzt, um die optischen und technischen Veränderungen an ihren Autos zu präsentieren. Die Zahlen der Teilnehmer entwickeln sich allerdings jährlich rückläufig. In der letzten Nacht kamen etwa 200 junge Fahrer in Richtung Werler Straße. Zu nennenswerten Störungen kam es nicht.

Die Polizei führte zahlreiche Kontrollen durch. Festgestellt wurden Geschwindigkeits-verstöße, Vorfahrtverletzungen, Verstöße wegen Telefonierens mit dem Handy während der Fahrt und Nichtanschnallens. Zwanzig Fahrer mussten ein Verwarnungsgeld bezahlen, sieben müssen mit einer Anzeige rechnen. Zwei Fahrzeugführer fielen mit einer Alkoholfahne auf, davon musste einer mit zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK