Arnsberg. „Arnsberg kann Weltmeisterschaft“ – mit diesen Worten bedankte sich Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel beim TV Arnsberg und seinem Vorsitzenden Michael Becker für die erfolgreiche Organisation der Rhönrad-Weltmeisterschaft 2011.

Wir haben ganz großen Sport gesehen, wir haben eine perfekte Organisation erlebt und wir haben zusammen ein internationales Fest gefeiert mit einmaligen Begegnungen, mit großem Zusammenhalt und viel Freude, mit Musik, Show und Artistik“ , so Bürgermeister Hans-Josef Vogel. Die Rhönrad-Weltmeisterschaft in Arnsberg habe alle Erwartungen übertroffen.

Vogel dankte im Namen der Stadt Arnsberg den Sportlerinnen und Sportlern aus aller Welt. „Die Athletinnen und Athleten haben uns alle begeistert. Sie haben Höchstleistungen erzielt. Mit den Siegerinnen und Siegern haben wir uns gefreut. Aber wir haben auch mit denen geweint, die trotz großer Leistung auf einmal vom Pech eingeholt wurden.

Allen Helferinnen und Helfern, den Unterstützern und Sponsoren, den Zuschauerinnen und Zuschauern, vor allem aber dem Internationalen Rhönrad-Turnverband unter seinem Präsidenten Paul Sieler gelte der Dank der Stadt Arnsberg, so Bürgermeister Vogel. Arnsberg habe gezeigt: Es können eben nicht nur Großstädte Weltmeisterschaften perfekt organisieren.

Quelle: Stadt Arnsberg