Arnsberg (ots). In der Nacht von Montag auf Dienstag [07./08. April 2014] trieben Autoaufbrecher ihr Unwesen in Arnsberg. Im Bereich der Hüserstraße, den Straße Zum Wäldchen, Elf Apostel und Zur Wolfsschlucht brachen sie insgesamt sechs Autos auf. In fünf Fällen warfen sie einfach eine Scheibe ein, an einem Pkw konnten keine Aufbruchspuren festgestellt werden.

Außer ein paar Schlüssel, ein Portemonnaie und einen geringen Bargeldbetrag konnten sie nichts erbeuten. Dafür beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf insgesamt weit über 1.000 Euro. Ein Anwohner hatte gegen 02:00 Uhr nachts verdächtige Geräusche gehört, als er nachschaute, konnte er jedoch nichts erkennen.

Auch in der Dorfstraße in Uentrop wurden in der gleichen Nacht zwei Pkw durchsucht, nachdem sich auf bislang unbekannte Weise Zugriff auf diese Autos verschafft wurde. In einem Befand sich ein Garagentoröffner. Der oder die Täter öffneten mit dem Drücker die Garage und konnten aus dieser ein Echolot entwenden. Es ist nicht auszuschließen, dass beide Tatorte in Zusammenhang stehen.

Zeugen, die in diesen Bereichen in der Nacht von Montag auf Dienstag etwas Verdächtiges feststellen konnten, werden gebeten, mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 Kontakt aufzunehmen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis