Arnsberg. Die Beamten der Polizeiwache Arnsberg konnten bei einer Verkehrs-kontrolle am Montagabend [18. April 2011] eine Unfallflucht vom Samstag aufklären. Sie hielten auf dem Gebrüder-Abt-Platz einen Pkw an, weil der Fahrer nicht angeschnallt war.

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten einen frischen Unfallschaden am Fahrzeug- heck. Der Fahrer gab an, er habe am Samstagabend am Alten Markt geparkt und in dieser Zeit sei ein unbekanntes Fahrzeug gegen seinen Pkw gefahren. Er habe die Unfallflucht nicht angezeigt, weil er sich nichts davon versprochen habe. Der Schaden sah aber eher nach dem Zusammenprall mit einem Laternenmasten aus. Die Beamten fanden schließlich den „wahren“ Unfallort etwa 30 Meter von der geschilderten Stelle am Alten Markt, eine beschädigte Straßenlaterne mit Lackspuren und Glasscherben. Den 20-jährigen Mann aus Arnsberg erwartet jetzt eine Anzeige wegen Unfallflucht und Vortäuschens einer Straftat.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK