Print Friendly, PDF & Email

Winterberg (ots). Dienstagnachmittag (12. März 2013), gegen 14:00 Uhr, wurden zwei junge Frauen aus Medebach bei einem Verkehrsunfall in Winterberg schwer verletzt.

Ein 35-jähriger Autofahrer aus Winterberg war mit seinem roten Nissan Micra auf der Landstraße 740 aus Winterberg kommend in Richtung Küstelberg unterwegs. Die beiden 18 und 17 Jahre alten Frauen befanden sich als Mitfahrerinnen in dem Nissan. Der Fahrer kam im Bereich einer Rechtskurve auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw stellte sich quer und rutschte über die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit einem schwarzen VW Passat zusammen. Die 42-jährige Fahrerin versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde der Nissan eine Böschung hinabgestoßen und kam dort zum Stillstand. Die 18-jährige Mitfahre rin wurde von ihrem Platz hinten auf dem Rücksitz, durch die Scheibe, aus dem Auto geschleudert und dabei schwer verletzt. Auch die 17-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Unfallverursacher Alkohol in der Atemluft fest. Ebenfalls wies er Merkmale eines Drogenkonsums auf. Daher wurde eine Blutprobe angeordnet und sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn ermittelt die Polizei jetzt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

An den Fahrzeugen entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 9.500 Euro. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis