Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. „Wintersport“ auf Asphalt, im Spätsommer und auf abenteuerlichen Gefährten: Mit Deutschlands allererster Streetbob-WM zeigt Winterberg wieder einmal Originalität. Die Challenge am Stadtfestival-Samstag [09. September 2014] steigert die Vorfreude auf die FIBT-Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft Anfang nächsten Jahres auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland. Die ersten Teams warten bereits ungeduldig auf den Anpfiff des Rennens.

Für Winterberg starten gleich zwei Mannschaften und erhöhen so die Chance, den Sieg nach Hause zu holen. Als „alte Hasen“ des Wintersports bauen Rolf Dickel und Alois Schnorbus vom Bob- und Schlittensportclub (BSC) Winterberg sowie Joachim Wahle vom Skiclub Winterberg als Winterberg I ihr eigenes Renngefährt. Und repräsentieren auf der Strecke die beiden großen Vereine, welche die „echte“ Bob- und Skeleton-WM im Februar und März organisieren.

Winterberger Team startet zu Ehren der Stadt bei der Streetbob-WM. Foto: Ferienwelt Winterberg

Winterberger Team startet zu Ehren der Stadt bei der Streetbob-WM. Foto: Ferienwelt Winterberg

Das Team „Asten-Lawine“ rekrutiert sich aus den Reihen des Badminton-Clubs. Gründer ist Ratsmitglied Jörg Hampel, selbst ein begeisterter Sportfan. „Beim Bau des Bobs hatten wir jede Menge Spaß – und erst recht bei den Probefahrten“, plaudert er aus der Schule. Und schmunzelt: „Da wir so viel Ehrgeiz entwickelten, verdrehte so manche Ehefrau beim Thema Bob am Ende nur noch die Augen.“

Insgesamt wetteifern 21 Zweier-Teams aus elf südwestfälischen Städten um den Titelgewinn. Nicht nur handwerkliches Talent beim Bau der „Seifenkisten“ ist für den Erfolg erforderlich – auf der 350 Meter langen Rennstrecke „Am Waltenberg“ sind am Veranstaltungstag Schnelligkeit und Teamgeist gefragt. Für die Zuschauer ein herrliches Spektakel – Anfeuern ist ausdrücklich erwünscht!

Alle Teams spenden ihre Preisgelder für den guten Zweck. Als kleine Motivation winken Sachpreise, und die Besten nehmen während der Bob- und Skeleton-WM am Zipflbob-Rennen teil. Für das beste Design ist ein Sonderpreis ausgelobt.

Gleich im Anschluss an die Streetbob-WM starten die europäischen Nachwuchssportler der Nordischen Kombination beim Alpencup und sausen auf Inlinern rasant durch die Innenstadt. Zur Siegerehrung steigt eine After-Streetbob-WM-Party auf der Sparkassenbühne mit der Liveband Soundminister.

Zeitplan Streetbob-WM
11:00 – 11:15 Uhr Bühne Eröffnung Begrüßung Besucher und Teilnehmer
11:15 – 12:00 Uhr Bühne Einlaufzeremonie Vorstellung der Mannschaften
12:00 – 12:30 Uhr Rennstrecke Eröffnung Rennen Erläuterung Regelwerk und Ablauf, Demonstrationslauf
12:30 – 13:30 Uhr Bühne 1. Lauf 1. Wertungslauf am Bob-Simulator
13:30 – 14:30 Uhr Rennstrecke 2. Lauf 2. Wertungslauf auf der Rennstrecke
14:30 – 15:00 Uhr Rennstrecke Pause Überbrückung mit Pausenprogramm
15:00 – 16:00 Uhr Rennstrecke 3. Lauf 3. Wertungslauf auf der Rennstrecke
16:00 – 17:00 Uhr Rennstrecke 4. Lauf 4. Wertungslauf auf der Rennstrecke
17:00 – 18:00 Uhr Bühne Siegerehrung Siegerehrung auf der Bühne und Prämierung Sieger Design-Wettbewerb

Quelle: Ferienwelt Winterberg