Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Winter kann so schön sein: Leicht überzuckerte Landschaft, immer wieder blitzt die Sonne am Himmel hervor und die trocken-kalte Luft weckt die Lebensgeister. Die Flocken rieseln zurzeit auf die Ferienwelt Winterberg herab. Und spätestens ab der Nacht zu Sonntag laufen flächendeckend die Beschneiungsanlagen. Ein schönes Winterwochenende steht bevor.

Zum Winterwandern ist das bevorstehende Wochenende perfekt. Noch bis Samstag sollen leichte Schneefälle im Bergland heruntergehen. Spätestens der Sonntag lockt mich schönem Sonnenschein. Zu sehen gibt es einiges. Die winterliche Natur und die Winterberger Wintersportanlagen. Auf der Bobbahn schauen die Besucher den besten europäischen Nachwuchsathleten beim Skeleton Europacup zu. Einen Logenplatz mit bester Sicht über das gesamte Bobbahngelände haben die Zuschauer auf der 20 Meter hohen und 435 Meter langen Panorama Erlebnis Brücke. Auch die St. Georg Schanze ist einen Besuch wert, die Aussicht von Schanzenteller über die Skigebiete hinweg ist beeindruckend.

Winter zeigt sich in der zweiten Saisonhälfte zuverlässiger und ausdauernder. Foto: Ferienwelt Winterberg

Bei der Gelegenheit lässt sich auch prima sehen, wie die Beschneiungsanlagen gearbeitet haben. Schon in der Nacht zu Freitag werden die Liftbetreiber an hoch gelegenen Hängen versuchen, Schnee zu machen. Flächendeckend werden die Schnee-Erzeuger aber in der Nacht zu Sonntag arbeiten. Denn dann wird die knackige Kälte die entsprechenden Bedingungen schaffen.

Somit dürfen sich auch alpine Wintersportler auf das Wochenende freuen. Die leichten Schneefälle, der Dauerfrost, insbesondere aber die Beschneiung sorgen für deutlich bessere Bedingungen. Bis in die nächste Woche hinein hält das trocken-kalte Winterwetter an. Im Wochenverlauf wird zudem wieder Schneefall erwartet. Insgesamt scheint sich die Großwetterlage geändert zu haben. Mehr Winter ist in Sicht.

Quelle: Tourist-Information Winterberg