Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Dass nicht unbedingt Schnee erforderlich ist, um die kalte Saison auszukosten, zeigen die WinterErlebnisTage vom 06. bis 12. Januar 2014 auf dem Dach des Sauerlandes. Da Frau Holle zurzeit im Urlaub ist, hält die Ferienwelt Winterberg lauter schneefreie und typisch winterliche Abenteuer bereit. Aktiv und gut gelaunt durch den Winter – dafür haben die Sauerländer Experten kreative Tipps.

Bewegung in klarer, kalter Winterluft pustet den Kopf frei und stärkt die Abwehrkräfte. Bei geführten Wanderungen – zum Beispiel für Familien – geht es hinaus in die Sauerländer Bergwelt. Sportarten wie Winterjogging, Trailrunning über Stock und Stein und Slacklining – das Balancieren auf einem Seil – machen bei jeder Witterung Spaß. Mutige gleiten beim Parawing über Felder und Tannenwipfel. Die Gäste spielen Wintergolf, unternehmen eine Entdeckungsreise durch Winterberg, besichtigen die St.-Georg-Sprungschanze und erkunden bei einer nächtlichen Fackelwanderung die Ferienwelt.

Foto: (c) Ferienwelt Winterberg

Foto: (c) Ferienwelt Winterberg

Als Ersatz für die geplante Winterberg-WM am Samstag [04. Januar 2014] stellen die Veranstalter attraktive Alternativangebote bereit. Der Tag beginnt mit einem gemütlichen Frühschoppen im Winterberger Kur- und Vitalpark. Ordentlich in Bewegung kommen die Teilnehmer danach beim Wintersport an der Wii-Konsole: Für den virtuellen Ski-, Bob-, Board-, Biathlon- und Schlittschuhsport ist nämlich voller Körpereinsatz erforderlich.

In Planung ist ferner ein Seminar zum richtigen Wachsen der Skier: eine gute Vorbereitung auf die Zeit, da die Pisten dick verschneit sind. Geschicklichkeit ist beim Wettkampf am Bobsimulator gefragt. Und sogar Biathlon probieren die Gäste aus: Im Kurpark kommen dabei Armbrüste zum Einsatz.

Foto: (c) Ferienwelt Winterberg

Foto: (c) Ferienwelt Winterberg

Von seinen Expeditionen in die Arktis berichtet der Winterberger Polarexperte Karl-Heinz Metzmacher. Er weiß überaus spannende Geschichten zu erzählen – von Eisbären, Seehunden und der Mitternachtssonne. Auf eigene Faust und mit Koryphäen wie Reinhold Messner und Arved Fuchs hat Metzmacher die kältesten Regionen der Welt bereist. Und viele Eindrücke mitgebracht, die er in einem lebhaften Vortrag mit seinen Zuhörern teilt.

Am Abend erstrahlt der Kur- und Vitalpark dann romantisch beleuchtet beim Winterlichterfest. Geschichten und Stockbrot am Lagerfeuer, Glühwein, kleine Leckerbissen und Musik vermitteln das „etwas andere“ Après-Ski-Gefühl. „Mit unserem facettenreichen Programm möchten wir den Gästen zeigen, dass die Wintersaison in der Ferienwelt auch ohne Schnee erlebnisreich ist“, so Winterbergs Tourismusdirektor Michael Beckmann.

Quelle: Ferienwelt Winterberg