Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Als Schauplatz spektakulärer Veranstaltungen ist die Ferienwelt Winterberg in den kommenden Wochen ein Hotspot der internationalen Wintersport-Szene. Bis Anfang März folgt auf dem Dach des Sauerlandes ein Highlight demnächsten – allen voran zwei Weltcups. Bei Aktionen wie Schneeschuhwandern, Biathlon und Skilanglaufkursenerleben Gäste die sportliche Vielfalt der Region.

Schneespiel-Festival für Pistenzwerge

Schneezwerge ab vier Jahre sind die Stars bei der Kids on Snow Tour und dem FIS World Snow Day am 17. Januar 2016. Bei genügend Schnee verwandelt sich das Postwiesen-Skidorf Neuastenberg in einen riesengroßen weißen Spielplatz. Im Skikindergarten unternehmen die Minis unter Anleitung der Profis der Skischule Neuastenberg ihre ersten Versuche auf Skiern oder Snowboards – Maskottchen „Snuki“ macht Mut. Fortgeschrittene Kids wagen sich auf die Speedstrecke, fahren beim Torlauf auf Zeit oder unternehmen erste Versuche im Funpark.Auch die Rodelbahn und sogar der Biathlon-Schießstand des SC Neuastenberg sind von 10 bis 14.30 Uhr für die Schneemäuse reserviert. Anmeldung ist gleich vor Ort möglich.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Junioren-Weltmeisterschaften im Eiskanal

Auf viel Unterstützung vom Publikum hoffen die weltbesten Nachwuchstalente des Kufensports. Bei der IBSF Junioren Weltmeisterschaft Bob & Skeleton vom 19. bis 23. Januar 2016 zeigen die angehenden Profisportler in der VELTINS-EisArena ihr Können. Wenig später, vom 02. bis zum 07. Februar 2016, beweisen sich die Newcomer im Rennrodeln bei der FIL Junioren Weltmeisterschaft im Eiskanal. Der Eintritt zu beiden Events ist frei.

Jibben und Jumpen im Funpark

Spektakuläre Jumps und aufsehenerregende Tricks performentalentierte, junge Snowboarder beim Postwiesen-Torero am 23. und 24. Januar 2016 im Shreadland-Postwiese in Neuastenberg. Diesen neuen, zweitägigen Snowboard-Contest stellt die erfahrene Shape-Crew Think Big auf die Beine. Unter anderem stehen Best-Line- und Best-Trick-Sessions auf dem Programm: ein Highlight sowohl für die Boarder als auch fürs staunende Publikum.

Rennrodelweltcup im Fokus der sportlichen Weltöffentlichkeit

Das Who-is-Who der Rennrodel-Szene gibt sich vom 16. bis 21. Februar 2016 die Ehre in der VELTINS-EisArena. Der Viessmann Rennrodel-Weltcup ist für die Athleten gleichzeitig das Saisonfinale, sodass sie noch einmal alle Register ziehen. Ganz dicht am Geschehen sind die Zuschauer, wenn die Schlitten mit bis zu 140 km/h durch die Bobbahn donnern.

Snowboard FIS World Cup - Winterberg - PSL - Anton March (ITA). Foto: © Oliver Kraus

Snowboard FIS World Cup – Winterberg – PSL – Anton March (ITA). Foto: © Oliver Kraus

Großes Finale der Snowboard-Weltcup-Serie

Im März liegt in der Ferienwelt Winterberg meist der beste Schnee: Das zeigt abermals der FIS Snowboard Weltcup. Dass der einzige alpine Contest in diesem Format in der Region stattfindet, spricht für die sehr gute Pistenqualität. Schon im Vorjahr zeigten sich internationale Sportler und Funktionäre begeistert von der Qualität der Rennstrecke. Am 06. März 2016 ist in Winterberg wieder Hochspannung angesagt. Dann machen mehr als hundert internationale Top-Raceboader beim letzten Parallelslalom der Weltcupsaison Jagd auf die entscheidenden Wertungspunkte. Bei der anschließenden Siegerehrung geht die große Kristallkugel an die Besten in der Gesamtwertung Parallelslalom und Riesenslalom, die kleine an den Gesamtsieger im Parallelslalom.

Schneeschuhlaufen über die Höhen des Rothaarkamms

Selbst aktiv werden und den Schnee genießen, das können Gäste bei spannenden Angeboten. Auf Schneeschuhen querfeldein durch unberührte Schneefelder zu stapfen und zusammen mit den Guides die schönsten Winterpanoramen der Ferienwelt zu entdecken, hat echtes Abenteuer-Flair. Geführte Schneeschuh-Touren finden bei entsprechender Schneelage täglich von Januar bis März statt.

Wer sich noch nie auf Schneeschuhen bewegt hat, ist mit einem Schnupperkurs gut beraten. Bei genügend Schnee zeigen die Profis der Ferienwelt Anfängern immer dienstags, wie das Schneeschuhlaufen funktioniert. Jeder kann mitmachen, und nach einer kurzen Einweisung geht’s gleich raus in die verschneite Winterwelt.

Mehr Spaß und Sicherheit mit der richtigen Langlauftechnik

Fantastische Aussichten und Naturgenuss erwarten Skilangläufer in den Höhenloipen der Region. Wie sie sich dort sicher abfahren und bremsen, lernen Einsteiger im Skilanglauf-Schnupperkurs. Die Teilnehmer lernen von erfahrenen und geschulten DSV Landesausbildern und DSV-Skilehrern. Bei ausreichend Schnee findet der Kurs immer dienstags und mittwochsnach Voranmeldung statt.

Biathlon für Jedermann

Biathlon ist die wohl abwechslungsreichste Wintersportart überhaupt und fasziniert durch den ständigen Wechsel der Positionen, Verfolgungsjagden und Staffelrennen das Publikum. Im Biathlon-Stadion Neuastenberg haben Gäste Gelegenheit, den Trendsport kennenzulernen – mit oder ohne Schnee. An jedem Mittwoch geben Teilnehmer ab 16 Jahren bei Schnupperkursen zehn Schuss am Original Biathlon-Schießstand ab. Echtes Wettkampf-Feeling erleben sieim Biathlon-Workshop. Beim Skilanglanglauf oder Schlitten ziehen, alternativ beim Schubkarren schieben oder Laufen, jagt der Puls in die Höhe. Danach mit ruhiger Hand 50 Schuss aus dem Kleinkalibergewehrabzugeben, ist eine echte Herausforderung.

Foto: © Marco Kraft

Foto: © Marco Kraft

Snowkiten: Wind und Schnee in Luv und Lee

Es braucht Wind, es braucht einen Kite, Snowboard oder Ski und natürlich eine freie Fläche mit ordentlich Schnee drauf. Und dann ganz gemütlich cruisen im Pulverschnee, abseits des Pistentrubels – sogar bergauf. Die Schwerkraft überlisten, sich von einem großen Lenkdrachen über Schnee und Eis ziehen lassen. Snowkiten mischt die Wintersport-Szene auf und jetzt endlich schwappt der Trend auch ins Sauerland. Die Kiteschule Skywalker macht´s möglich. Snowkite-Wochenenden in Winterberg sind bei entsprechender Schneelage geplant am 24./25. Januar 2016, am 14./15. Februar 2016 sowie am 07./08. März 2016.

Auskunft zu den Veranstaltungen, Kursen und Workshops gibt die Tourist-Information Winterberg unter Telefon 02981/92500 oder info@winterberg.de. Info: www.winterberg.de.

Quelle: Ferienwelt Winterberg