Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Wer den Winter sehen will, der muss schon hoch hinaus. Doch es gibt ihn noch – auch in der Wintersport-Arena Sauerland. Gute zehn Zentimeter Schnee haben die Gipfel der Region überzogen und den hoch gelegenen Pisten eine Auffrischung verpasst.

Gut 40 Lifte laufen vorwiegend in den beschneiten Skigebieten. Nachttemperaturen unter null Grad und die kleine Neuschneedusche haben die Schneeverhältnisse leicht verbessert. Auf den beschneiten Pisten herrschen darum zurzeit überwiegend gute Wintersportbedingungen bei 15 bis 25 Zentimeter Schneedecke. Gute Bedingungen herrschen nur auf den geschützten Nord- und Osthängen. Die Zahl der laufenden Lifte wird sich ab Samstag [15. Februar 2014] nur leicht reduzieren.

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Nur ganz oben auf den Bergspitzen bringen der Donnerstag [13. Februar 2014] und der Freitag [14. Februar 2014] noch einen kleinen Neuschneezuwachs von rund zehn bis 15 Zentimeter. Schon am Fuße der Hänge werden die Niederschläge allerdings in Regen übergehen. Nach einem regnerischen Samstag [15. Februar 2014] sinken ab Sonntag [16. Februar 2014] die Temperaturen erneut leicht ab und machen einem kühleren Wochenanfang Platz. Die Nachttemperaturen liegen dann wieder um null Grad oder darunter. Die am Wochenende vorhandenen Wintersportangebote bleiben also erhalten.

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Nur wenige Tage bevor bei den Olympischen Spielen die Weltelite des Bobsports um Sekundenbruchteile kämpft, geht in Winterberg der Nachwuchs an den Start. Bei den deutschen Meisterschaften im Bob sind alle Sportler am Start, die nicht nach Sotschi gefahren sind. Vor Ort live dabei zu sein, ist eine gute Einstimmung auf die aktuellen Medaillenkämpfe in Russland ab Montag.

Quelle: Wintersport-Arena Sauerland