Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Wandertouren auf einigen der schönsten Wege der Region, Sauerländer Esskultur, Aktiv- und Unterhaltungsprogramm: So facetten- und abwechslungsreich präsentiert sich das Hochsauerland Wanderfestival vom 19. bis 21. September 2014. Als Höhepunkt der Wandersaison zeigt die Veranstaltung die ganze Vielfalt der Ferienwelt Winterberg. Anlässlich seines 700-jährigen Jubiläums steht dieses Mal das „Künstlerdörfchen“ Siedlinghausen im Blickpunkt.

Zum Auftakt am Freitagabend [19. September 2014] unternehmen die Gäste eine romantische kleine Wanderung in der Dämmerung und swingen am Ziel zum Sound des Briloner Damen-Saxofon-Ensemble Sax Appeal und dem Blechbläser-Quintett BRASSination. Ein Höhenfeuerwerk untermalt mit Filmmusik, Klassik und Schlagern krönt das Open-Air-Konzert – Gänsehaut ist vorprogrammiert.

Die schönsten Seiten der Region entdecken. Foto: Ferienwelt Winterberg

Die schönsten Seiten der Region entdecken. Foto: Ferienwelt Winterberg

Der Festival-Samstag [20. September 2014] steht ganz im Zeichen der historischen Schnade. Bei dieser Grenzbegehung nach alter Väter Sitte treffen die Wanderer immer wieder auf Abordnungen aus anderen Dörfern – fröhliche Begegnungen nach Sauerländer Art. Anekdoten über die Bräuche von einst, über Grenz-Fehden und handfestes „Sauerländer Landrecht“ versprechen einen amüsanten Ausflug in die Geschichte. Stilecht stärken sich die Wanderer unter freiem Himmel mit Eintopf aus der Gulaschkanone.

Von einem Erlebnis- und Genuss-Höhepunkt zum nächsten führt die Kulinarische Wanderung am Festival-Sonntag [21. September 2014]. Nach einem reichhaltigen Frühstück wandern die Teilnehmer durch idyllische Täler zum Bergsee am Iberg. Mittags ist der Tisch mit Potthucke, Sauerländer Wurstspezialitäten mit Dicken Bohnen und saftigem Schinkenbraten gedeckt. Der Rückweg verläuft je nach Lust und Kondition über den Panorama-Höhenweg mit seinen spektakulären Aussichten oder den Negertalweg. Auf dem Regionalmarkt in Siedlinghausen klingt die Tour bei leckerem Essen und Musik aus. Anmeldungen sind bis zum 18. September 2014 möglich.

Auch die historische Schnade darf nicht fehlen. Foto: Ferienwelt Winterberg

Auch die historische Schnade darf nicht fehlen. Foto: Ferienwelt Winterberg

Als „Schaufenster der Region“ präsentiert der Markt am Sonntag ab 13 Uhr Leckereien und Kunsthandwerk „made im Hochsauerland“. Direkt vor Ort probieren die Gäste zum Beispiel Spanferkel, Waffeln aus dem Gusseisen und Kartoffeln aus dem Buchholzfeuer. An den Ständen reicht die Palette von Honig über Confiserie bis Holzschnitzereien.

Ebenfalls am Sonntag stehen verschiedene Aktivangebote auf dem Programm. Darunter geführte Wandertouren – zum Bergsee, in den „Erlebnis“-Wald, in die Welt der Kräuter oder in Kombination mit gymnastischen Übungen. E-Bike-Schnuppern und das Best-of-Wandern-Testcenter runden das Angebot ab. Die Negertalmusikanten aus Siedlinghausen verschönern den Tag mit Live-Musik. Weitere Info unter www.hochsauerland-wanderfestival.de.

Quelle: Ferienwelt Winterberg