Print Friendly, PDF & Email

Winterberg/Siedlinghausen. Oft ist erst ein dramatischer Zwischenfall Auslöser für die Anschaffung und Aufstellung des lebensrettenden Gerätes. Die Volksbank Bigge-Lenne will es jedoch erst gar nicht soweit kommen lassen: Sie unterstützt daher die örtlichen Vereine mit der Stiftung von mobilen Defibrillatoren. Damit soll gewährleistet werden, dass bestmögliche Erste Hilfe bei einem plötzlich auftretenden Herzstillstand jederzeit möglich ist.

Damit jeder in dieser lebensbedrohlicher Situation helfen kann, sehen wir uns als Partner der Menschen vor Ort in der Pflicht, Unterstützung zu leisten“, erklärte Privat-kundenberaterin Marion Stansfield. „Die Voraussetzungen hierfür sind in der Filiale in Siedlinghausen bestens gegeben, da hier ein öffentlicher Zugang zu den Geräten besteht.

Thomas Schmidt und Martin Plebs von der Freiwilligen Feuerwehr Siedlinghause bei der Übergabe des Defibrilators durch Privatkundenberaterin Marion Stansfield von der Volksbank Bigge-Lenne. Foto: Volksbank Bigge-Lenne

In Siedlinghausen soll Interessierten der einfache und wichtige Umgang mit einem Defibrillator an mehreren Terminen nähergebracht werden, um den Teilnehmern Berührungsängste vor dessen Einsatz zu nehmen. Diese Einführungen werden in Zusammenarbeit mit dem St. Franziskus Hospital sowie mit einem ortsansässigen praktischen Arzt durchgeführt. Termine hierfür werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Innerhalb der nächsten Monate sollen auch weitere Filialen der Volksbank Bigge-Lenne mit einem Defibrillator ausge-stattet werden.

Quelle: Volksbank Bigge-Lenne