Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. „Fit sein – fit bleiben“ – diese vielversprechende Ankündigung der zweiten Gesundheitstage der AktivZeit Winterberg stieß am Wochenende auf vielfältiges Interesse quer durch alle Generationen. Ein umfangreiches Programm aus Messe, Vorträgen und Workshops, Fachsymposium zogen rund 2.000 Besucher an.

Gesundheitstage der AktivZeit Winterberg

Gesundheitstage der AktivZeit Winterberg

Gesundheitstage der AktivZeit Winterberg

Gesundheitstage der AktivZeit Winterberg

Erfolgreich war schon der Start der Veranstaltung mit dem gut besuchten Fachsymposium. Die Besucher erhielten von den hochkarätigen Referenten wertvolle Hinweise rund um das Thema älter werden und die Bedeutung von Bewegung bei der gesundheitlichen Vorbeugung. Franz Müntefering als prominentester Gast brachte es auf den Punkt: „Älter werden fängt früh an!“ Bewegung halte nicht nur den Körper, sondern auch den Geist fit. Am Ende seines halbstündigen Vortrags stand ein Appell an die Verantwortung der Kommunen, die Sportvereine bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen.

Messe zeigte eine beeindruckende Vielfalt Winterbergs als Gesundheitsstandort. Der Bogen spannte sich von schulmedizinischen Angeboten und Ansätzen bis zur Alternativmedizin, von der Prävention über Heilung bis hin zu Hilfe und Pflege. Krankenkassen waren genauso vertreten wie Handwerker, Dienstleister und soziale Einrichtungen. An allen Ständen konnten die Besucher mit den Ausstellern ins Gespräch kommen und sich über neueste Entwicklungen und Möglichkeiten informieren lassen.

Auch die Workshops und Vorträge waren gut besucht. In vielfältiger Weise nahmen fast 20 Meetings das Thema älter werden und damit verbundene Beeinträchtigungen auf. Aktionen wie Golf putten, Slaklining, Körperfettanalyse regten lebhaften zum Mitmachen an.

„Das neue Messekonzept im Oversum ist voll und ganz aufgegangen“, zieht Michael Beckmann, Geschäftführer des Stadtmarketingvereins, Bilanz. Die Aussteller seien mit der Resonanz zufrieden und aus Sicht der Veranstalter habe sich die Stadthalle als Standort bestens bewährt. Eine Neuauflage nach zwei Jahren fasst die AktivZeit Winterberg darum gleich ins Auge. Zudem Striche man an einem neuen Messekonzept für Winterberg, so Beckmann. „Eine verbraucherorientierte Fachmesse in Winterberg an einem so zentral gelegenen Standort bietet noch viel Potenzial.“

Quelle: Ferienwelt Winterberg