Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Knackige Bassattacken und fette Grooves lassen die Luft vibrieren, Körper pulsieren, Hüften schwingen, und kein Bein steht mehr still: Wenn die Music Monks aufschlagen, ist Party angesagt. Deutschlands einzige Seeed-Tributeband ist Top-Act beim Winterberger Stadterlebnis und heizt am Samstagabend [21. Mai 2016] dem Publikum ein. Auf der Bühne der Sparkasse Hochsauerland unterhalten am 21. und 22. Mai 2016 Bands und Tanzgruppen nonstop.

Nach der offiziellen Eröffnung reist das Publikum via Wilder Westen: Zu Country- und Popsongs zeigen die Winterberger Country Liners mitreißenden Linedance in Stetson und Cowboyboots. Bei Lindy Shuffle, Stomp oder Hully Gully juckt es so manchen in den Füßen.

Die abendliche Party läutet die Winterberger Formation Sleepless Nights mit einem Mix aus Pop, Punk, Rock und Alternative ein. Dass der Stadtmarketingverein regionalen Nachwuchsbands ein Forum bietet, hat sie bei vielen Gelegenheiten unter Beweis gestellt. Dieses Mal wird den fünf jungen Musikern von Sleepless Nights der Auftritt vor großem Publikum ermöglicht.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Für die Fußballfans flattert ab 20 Uhr das DFB-Pokalfinale über die Großleinwand. Danach sind alle in Stimmung für die Music Monks. Mit der Verpflichtung der elfköpfigen Truppe aus dem Rhein-Main-Gebiet ist den Veranstaltern ein echter Coup gelungen, verwandelt die Combo doch mühelos Säle in ganz Deutschland in verschwitzte Dancehalls. Beim Shouten schenkt sich die dreiköpfige Frontrow ebenso wenig bei dreistimmigen Passagen. Dahinter steht eine gewiefte Band, die Seeed-Hits wie „Augenbling“, „Beautiful“ und „Ding“ nahe am Original, aber dennoch im eigenen Stil interpretiert. Bei Reggae, Funk, Dancehall, Dub, Ska und HipHop dürfte es spät werden auf dem Marktplatz Untere Pforte.

Highlight am frühen Sonntagnachmittag [22. Mai 2016] ist das Rudelsingen. Schon beim Stadtfest 2014 waren die „Chorwürmer“ ein Riesenerfolg – jetzt gibt’s die Wiederholung. Mit Textheften ausgerüstet, singen Kinder und Große gemeinsam bekannte Hits und Evergreens. Im Anschluss lachen sich Minis und ihre Eltern bei der „Gnadenlosen Clownsshow“ schlapp – eine Performance ohne rote Nase, aber mit Esprit, Artistik und intelligentem Witz. HipHop, Looking Popping, House: Die Street Dance Academy Winterberg mischt den Marktplatz mit rasanten Moves auf. Rock’n’Roll in Reinkultur präsentieren zum Abschluss The Dizzy Dudes aus Gütersloh. Markante Riffs und rollender Bass machen am Sonntagabend gute Laune.

Foto: © Pressebild / Sleepless Nights

Foto: © Pressebild / Sleepless Nights

Viele Akteure aus der Region tragen an beiden Tagen auf der Sparkassen-Bühne zu einem gelungenen „Stadterlebnis“ bei. Die Minis des Edith-Stein-Kindergartens haben Tänze einstudiert, und auch ihre kleinen „Kollegen“ des DRK-Kindergartens planen zwei Aufführungen. Das Gesangsensemble „Da Capo“ Frankenberg unterhält mit einer Palette von klassischer Chormusik bis hin zu aktuellen Titeln. Dass Jagdhörner nicht nur zum Halali blasen, sondern sich auch bestens für Volkslieder und Märsche eignen, zeigt das Jagdhornbläsercorps Diemelsee-Rhenegge. Alpenländisches Flair zaubert Heidi Hedtmann, die jodelnde Stimme aus dem Sauerland, auf den Marktplatz.

Und auch auf der Freifläche vor dem Oversum spielt die Musik. Am Samstag [21. Mai 2016] unterhält dort die Natur- und Jagdhorn-Bläsergruppe Siegerland-Wittgenstein mit den Rothaarsteighörnern. Herrlich schottisch geht’s zu, wenn am Sonntag [22. Mai 2016] die First Züscher Highland Pipes and Drums aufmarschieren und später mit ihren Dudelsäcken durch die Straßen ziehen.

Quelle: Ferienwelt Winterberg