Print Friendly, PDF & Email

Winterberg (ots). Donnerstagmorgen [01. Januar 2015] wurde die Polizei Winterberg zu einer Unfallstelle auf der Bundesstraße 236 gerufen. Gegen 08:15 Uhr war dort ein 23 Jahre alter Mann aus Frankenberg von Winterberg in Richtung Züschen unterwegs.

In einer Rechtskurve war der junge Autofahrer nach links von der Straße abgekommen. Dort prallte die Front des Pkw gegen eine Felswand, wurde von dort zurückgeschleudert, überschlug sich und blieb dann auf dem Dach auf der Straße liegen. Der 23-Jährige konnte ohne fremde Hilfe aus dem Auto klettern. Er wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle behandelt und dann in eine Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Das Auto landete nach der Kollision mit dem Felsen auf dem Dach. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (newsroom)

Das Auto landete nach der Kollision mit dem Felsen auf dem Dach. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (newsroom)

Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen, da die Polizei bei dem Verletzten eine Alkoholfahne gerochen hatte und daraufhin ein Alco-Test einen Wert von fast 2 Promille ergab. Auch den Führerschein stellten die Polizisten noch an Ort und Stelle sicher. Das Unfallauto musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Straße insbesondere von Betriebsflüssigkeiten musste die Feuerwehr anrücken. Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro aus.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (newsroom)