Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Der Winter feiert sein Comeback – und die Wintersportfans feiern mit. Weiter geht’s mit dem Schneespaß. Schon am Wochenende sollen wieder erste Lifte laufen. Eine stabile Wetterlage zeichnet sich ab.

Beschneiung

Beschneiung

Etwas Neuschnee soll bis Freitag [11. Januar 2013] die Bergwelt leicht überzuckern. Zum Skifahren wird das wohl nicht reichen. Die Schnee-Erzeuger werden Frau Holle dieses Mal kräftig unter die Arme greifen müssen. Doch fürs Auge und für die romantische Stimmung sind auch wenige Zentimeter „Puderzucker“ sehr willkommen.

Seit dem Wochenanfang sinkt die Quecksilbersäule immer weiter. Mindestens minus zwei Grad sind erforderlich, um aus klarem Quellwasser feine weiße Flocken zu produzieren. Für eine effektive Schneeproduktion sollten es minus vier Grad sein. Voraussichtlich Freitag, spätestens ab Samstag werden diese Temperaturen erreicht. Behalten die Wetterdienste Recht, wird Dauerfrost den Einsatz der Beschneiungsanlagen rund um die Uhr möglich machen.

So werden sich am Wochenende wieder erste Lifte drehen. Ob das schon am Samstag oder erst am Sonntag der Fall ist, können Gäste tagesaktuell den Online-Schneelageberichten entnehmen.

Nach einer dreiwöchigen Flaute steht bald wieder ein umfangreiches Wintersportangebot in den beschneiten Skigebieten bereit. Bis zu 90 Prozent der Pisten im Kerngebiet der Wintersport-Arena Sauerland sind beschneit. Nach wenigen Tagen Schneeproduktion steht also wieder eine große Auswahl an Abfahrten zur Verfügung.

Überhaupt wird die kommende Zeit wieder perfekt für Bewegung an der frischen Winterluft. Trockene Luft macht die Kälte gut erträglich. Winterwanderungen in der leicht überzuckerten Landschaft. Für Samstag kündigen sich einige Sonnenstunden an – auch das macht gute Laune.

Eine beständige, kalte Wetterlage zeichnet sich ab. Bis zum Wochenanfang sinkt der Thermometer weiter auf bis zu minus sieben Grad. Dauerfrost bis in die Tallagen verspricht nicht nur Mengen an Kunstschnee, sondern auch anhaltend gute Bedingungen. Bis ins Flachland hinein kündigen sich wieder leichte Schneeschauer an und machen Lust auf Wintersport.

Unter diesen Vorzeichen rechnen die Skigebiete der Wintersport-Arena Sauerland mit einer erfolgreichen zweiten Monatshälfte. Mit Karneval und den niederländischen Krokusferien steht die zweite Hochsaison unmittelbar bevor. Dafür werden die Liftbetreiber nun Schneereserven schaffen, die bis in den Februar reichen sollen.

Quelle: Ferienwelt Winterberg