Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Sauerland. Das zweite Wintersportwochenende [07. bis 09. Februar 2014] der Saison steht vor der Tür. In den beschneiten Skigebieten der Wintersport-Arena Sauerland laufen zurzeit rund 60 Lifte. Langläufer freuen sich über rund 200 Loipenkilometer. Über das Wochenende hinaus wird das Angebot konstant bleiben.

Rund 30 Zentimeter Schnee bedecken die Pisten der alpinen Skigebiete in den Hochlagen. Ausschließlich beschneite Hänge sind befahrbar. Möglichkeiten zum Wintersport bieten sich zurzeit nur in den Höhenlagen. Nach leichten Schneefällen am Mittwoch, präsentieren sich die Skigebiete mit noch guten bis guten Bedingungen, je nach Dicke der Schneeschicht. Unterhalb von 600 Meter ist Skifahren nicht möglich. Zum Wochenende hin bleibt das Angebot an beschneiten Pisten konstant.

Langläufer finden zurzeit rund 200 Kilometer gespurte Loipen vor. Das Angebot wird sich zum Wochenende hin auf bis zu 150 Kilometer reduzieren. Samstag und Sonntag werden nordische Wintersportangebote nur in den geschützten Hochlagen vorhanden sein. Da die Loipenskigebiete fast ausschließlich mit Naturschnee auskommen müssen, finden Langläufer am Wochenende noch gute Bedingungen und eine Schneedecke von 15 bis 20 Zentimeter vor. Das beschneite Skilanglaufzentrum in Westfeld meldet rund 30 Zentimeter Schnee bei guten Bedingungen.

Wintersportmöglichkeiten in den Hochlagen bleiben erhalten. Foto: (c) Wintersport-Arena Sauerland

Wintersportmöglichkeiten in den Hochlagen bleiben erhalten. Foto: (c) Wintersport-Arena Sauerland

Mildes, teils nasses Wetter zu Beginn der zweiten Wochenhälfte hat die Wintersportangebote leicht reduziert. Zum Wochenende hin kündigen die Wetterdienste wieder sinkende Temperaturen an. Am Samstag [08. Februar 2014] soll in den Hochlagen erneut Schnee fallen. Die angekündigte Menge wird den Umfang an Pisten und Loipen allerdings nicht entscheidend erhöhen. Der Sonntag [09. Februar 2014] ist weitgehend trocken mit etwas Sonne. Tagsüber liegen die Temperaturen etwas über Null Grad. Des nachts bewegen sie sich um dem Gefrierpunkt herum. Dem robusten Kunstschnee tut das keinen Abbruch. Somit bleiben die Wintersportangebote in den beschneiten Skigebieten weitgehend erhalten.

Am Wochenende öffnen viele Skigebiete in den Abendstunden für Flutlichtbetrieb. Freitag- und Samstagabend ist ein Großteil der Pisten taghell erleuchtet. Spätaktive Skifahrer verbinden Sport mit Hüttenparty und läuten auf diese Weise gern das Wochenende ein.

Quelle: Wintersport-Arena Sauerland