Print Friendly

Winterberg / Sauerland. 110 Jahre Wintersport feiert die Region in diesem Winter. Zahlreiche Aktionen sollen in den nächsten Monaten darauf hinweisen. Als wiedererkennbares Zeichen soll eine kleine Grafik alle Maßnahmen begleiten. Die Fachoberschule mit Schwerpunkt Gestaltung im Berufskolleg Bestwig hat sich dieser Aufgabe mit viel Engagement angenommen.

Eine Erklärung des Projektes, ein Besuch im Westdeutschen Wintersportmuseum in Neuastenberg – und schon kamen jede Menge kreative Ideen. Die Schüler hatten zahlreiche Skizzen und digitale Entwürfe eingereicht. Die Qual der Wahl hatte dann der Arbeitskreis der Wintersport-Arena Sauerland, der sich mit der Aufarbeitung der geschichtlichen Themen befasste.

Zwei alte Holzskier und ein Skistock begleiten die Jubiläumsaktionen "110 Jahre Wintersport im Sauerland". Foto: © Wintersport-Arena Sauerland

Zwei alte Holzskier und ein Skistock begleiten die Jubiläumsaktionen „110 Jahre Wintersport im Sauerland“. Foto: © Wintersport-Arena Sauerland

Ausgewählt hat er den Entwurf vom Mascha Hansen aus Winterberg: Zwei alte Holzskier und der Teller eines früheren Skistocks. Nebeneinandergestellt symbolisieren sie eine 110. Die Kenner der Wintersportgeschichte nahmen es genau. Stock und Skier sollten originalgetreu sein. Das Zeichen kompakt und in Broschüren, auf Websites und Bildern gut verwendbar. Doch nach ein paar Korrekturdurchläufen war es geschafft.

Ich hatte viel Spaß an der Sache“, freut sich Mascha Hansen. Als Snowboardlehrerin liegt ihr der Wintersport sehr am Herzen. Wenn sie diesen Winter durch die Stadt geht, wird ihr der Entwurf noch oft begegnen. Rund 15 Schülerinnen und Schüler hatten sich in ihrer Freizeit mit der Entwicklung beschäftigt. Begleitet hat die Aktion Lehrer Ingo Seidel. „Es ist schön zu sehen, dass unserer Wintersportgeschichte auf so reges Interesse stößt“, lobt Wintersport-Arena-Vorsitzender Michael Beckmann.

Quelle: Wintersport-Arena Sauerland
Foto: © Wintersport-Arena Sauerland