Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Die Verkaufsstellen sind versorgt, der Onlineshop im Netz, die ersten Bestellungen für Loipentickets bereits eingegangen. Der Arbeitskreis Nordisch der Wintersport-Arena Sauerland hat ganze Arbeit geleistet und ein ausgeklügeltes Refinanzierungskonzept auf die Beine gestellt.

Als prominenter Unterstützer der Aktion hat Ex-Nationaltrainer und Sportlicher Direktor am Bundesstützpunkt Willingen/Winterberg, Jochen Behle, die erste Saisonkarte erhalten. Auf freiwilliger Basis sollen Langläufer Tickets kaufen und damit zum Erhalt hochwertiger nordischer Wintersportangebote beitragen. „Wir gehen davon aus, dass die Gäste Verständnis haben und es als eine Sache der Ehre ansehen, Geld für die Nutzung der sportlichen Angebote zu zahlen“, betont Willingens Bürgermeister Thomas Trachte. Es gäbe so gut wie keinen Sport, der seine Angebote gratis bereitstelle, bekräftigte Jochen Behle. Als Nationaltrainer sei er weit herumgekommen und habe erlebt, dass anderen Wintersportregionen ähnliche Modell bereits erfolgreich umgesetzt haben und diese von den Gästen akzeptiert werden.

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Trotz des hohen ehrenamtlichen Engagements der Skivereine fällt es immer schwerer, die Loipenqualität bereitzustellen, die der Gast heute verlangt. Die hohen finanziellen Aufwendungen und die Bedeutung des Langlaufsports hob der Vorsitzende der Wintersport-Arena Sauerland, Michael Beckmann, hervor. „Wenn wir als bedeutendste Wintersportregion nördlich der Alpen bestehen wollen, können wir auf den nordischen Wintersportbereich nicht verzichten. Wir müssen die Qualität bieten, die der Markt verlangt.“ Dies gelingt nur in einem grenzübergreifenden Konzept. Denn der Gast macht an den kommunalen Grenzen nicht kehrt, sonder wünscht sich flächendeckend gute Angebote.

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Foto: Wintersport-Arena Sauerland

Dies ist uns nun gelungen“, betonte Stefan Küppers, Leiter des Arbeitskreises Nordisch der Wintersport-Arena Sauerland. „Alle beteiligen Kommunen und Vereine haben zusammenarbeitet und sich auf einheitliche Standards geeinigt.“ Die eingenommenen Gelder kommen am Ende der Saison direkt den beteiligten Vereinen zugute. Die Wintersport-Arena Sauerland verteilt sie entsprechend der gespurten Loipenkilometer. Loipentickets gibt es online unter www.nordisport-arena.de sowie bei den beteiligten Tourist-Informationen und vielen Verkaufsstellen an den Loipen.

Quelle: Wintersport-Arena Sauerland