Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Ein wiedergewähltes Vorstandsteam, die Bestärkung des Engagements zu Qualitätssicherung und der Einsatz für die kleinen Skigebiete standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Wintersport-Arena Sauerland. Vorgestellt hat sich zudem die bundesweite Initiative „Dein Winter. Dein Sport“ der die Wintersport-Arena neuerdings beigetreten ist.

Von Kontinuität geprägt ist die Vorstandsarbeit, das zeigt sich auch in der Zusammensetzung des Gremiums. Fast alle Mitglieder wurden in ihrem Amt für weitere drei Jahre bestätigt. Neu sind die Vertreter des Skigebiets Bödefeld-Hunau und des Westdeutschen Skivereins.

Alter Vorstand wurde im Amt bestätigt

1.Vorsitzender: Michael Beckmann, Tourismusdirektor Winterberg
1. Stellvertreter: Wolfgang Acker-Marx, Stadtverwaltung Bad Berleburg
2. Stellvertreter: Hubertus Schmidt, Tourismusdirektor Schmallenberg
Beisitzer:
Christoph Klante, Skiliftkarussell Winterberg
Gerhard Bender, Skigebiet Willingen
Roswitha Still, Geschäftsführerin Touristikverband Siegerland-Wittgenstein
Ulrich Bork, Hochsauerlandkreis
Otmar Hillebrand, Skigebiet Bödefeld-Hunau
Karl-Heinz Krömpke, Westdeutscher Skiverband

Eine Bestätigung erfuhr auch der Einsatz der Wintersport-Arena Sauerland für mehr Qualität, nicht nur in den Skigebieten, sondern bei allen Bereichen, die zum Wintersport-Erlebnis dazu gehören. Seit einigen Jahren bereits zeugt ein Siegel für hochwertige Angebote und Service unter den Skiverleihern. Ein ähnliches Zertifikat zeichnete auch Skischulen aus. Dieses System wird zurzeit überarbeitet und soll möglichst bald weiterentwickelt wieder eingeführt werden.

Foto: © Susanne Schulten

Foto: © Susanne Schulten

Rund 100.000 Euro setzt die Wintersport-Arena Sauerland jedes Jahr für ihre Marketingaktivitäten ein, so auch im kommenden Winter. Die umfangreiche Projektpalette wird weiter fortgeführt. Neu ist ein Infochannel, der unter anderem mit aktuellen Schneemeldungen auf TV-Bildschirmen in einigen Sportgeschäften der Region erscheint und weiter ausgebaut werden soll.

Mit leicht geänderten Refinanzierungsmodalitäten wird das freiwillige Loipenticket im kommenden Winter auf den Markt kommen. Verändert haben sich die Ausschüttung an die Skivereine sowie die Möglichkeit für vom Wintersport profitierende Unternehmen, freiwillige Zuzahlungen vorzunehmen. Preise und Handling für den Gast bleiben unverändert.

Anschaulich und realistisch den echten Energiebedarf darstellen

Aufklärungsarbeit will die Wintersport-Arena Sauerland künftig über den Energie-Einsatz machen. Vielfach herrschen sehr unrealistische Vorstellungen über den Energiebedarf der technischen Beschneiung. Ein Beispiel: Die Grund-Beschneiung von 65 Pistenkilometern benötigt die gleiche Menge Energie wie ein Flug mit 200 Personen in die Südsee. Auf den Pisten betreiben allerdings 400.000 Menschen Wintersport. Anschauliche Rechenbeispiele dieser Art sollen künftig mit falschen Vorstellungen aufräumen.

Bestätigung des Wintersports vor dem Hintergrund des Klimawandels

Vorgestellt wurde auch ein im Sommer erschienenes Gutachten der österreichischen Akademie der Wissenschaften. Unter anderem belegten die Wissenschaftler, eine geringe Auswirkung des bisherigen Klimawandels auf Schnee und Schneeproduktion in niedrig gelegenen Skigebieten.Die Zeit in der Beschneiung möglich ist, ändere sich in Höhenlagen unter 1000 Meter sogar weniger als in denen darüber.

Insbesondere bei Inversionswetterlagen sei in kalten Hochtälern mit effektiven Beschneiungsfenstern zu rechnen. Auf Basis der bisherigen Variabilität von Wetter und Klima, ist auch in den nächsten 30 Jahren von einer hohen Schneesicherheit mit Hilfe von Beschneiung auszugehen. Dass ein renommiertes Institut wie die österreichische Akademie für Wissenschaften die Wintersport-Arena Sauerland in ihre Erhebungen und Auswertung mit aufgenommen hat, sei ein wichtiges Zeichen, so Wintersport-Arena-Vorsitzender Michael Beckmann. „Wir werden weit über die Grenzen der Region hinaus wahrgenommen. Man nimmt unsere Arbeit Ernst.

Initiative „Dein Winter.Dein Sport“ setzt sich für Wintersporttradition ein

Aktuell beigetreten ist die Wintersport-Arena Sauerland der bundesweiten Initiative „Dein Winter.Dein Sport“, einem Zusammenschluss von Deutschem Skiverband, Deutschen Skilehrerverband und dem Snowboardverband Deutschland. Der Zusammenschluss will sich für den Erhalt der Wintersporttradition als wichtigem Teil der Gesellschaft einsetzen, um sie nachfolgenden Generationen ebenfalls zugänglich zu machen. Des weiterem stehen die Balance zwischen Ökonomie und Ökologie, sowie die Kommunikation mit Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auf der Agenda. Der Zusammenschluss soll auch bei Verhandlungen über Sendezeiten bei Wettkämpfen mit auf den Plan gerufen werden.

Quelle: Wintersport-Arena Sauerland