Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Lockere Festival-Atmosphäre, gut aufgelegte Bands und ein Publikum, das sich sichtlich über Gratis-Konzerte an lauen Sommerabenden freute: Das erste „Sparkassen-Open-Air im Kurpark“ hatte alle Attribute einer erfolgreichen Eventreihe. Rund 1.200 Besucher feierten an den drei Live-Abenden im „grünen Herzen“ Winterbergs mit.

Bei der Auswahl von Ort und Musik hatten die hatten die Veranstalter des Stadtmarketingvereins Winterberg mit seinen Dörfern und ihre Partner Sparkasse Hochsauerland und Veltins Brauerei offenbar genau ins Schwarze getroffen. Auch der Mittwoch als Veranstaltungstag kam gut an. Viele Besucher nutzten die Konzerte als kleine After-Work-Party oder verbrachten einen schönen Ferienabend im Kur- und Vitalpark.

Foto: © Newart-Studio.nl

Foto: © Newart-Studio.nl

Zum Auftakt spielten die Coverrocker Born Wild, gefolgt von den Mutants of Banana Street und der Band Livehaftig. Born Wild und die Mutants of Banana Street stammen aus Winterberg oder dem Hochsauerland und brachten so den Heimspiel-Bonus mit. Zahlreiche Bürger der Ferienwelt ließen sich denn auch nicht nehmen, den Lokalmatadoren bis zum Schluss zuzuhören – selbst am zweiten Veranstaltungsabend, als das Wetter bei nur zehn Grad wenig sommerlich war. Am letzten Tag spendierten die Veranstalter zusätzlich ein Feuerwerk als krönenden Abschluss.

Ein attraktives Festival für Winterberger zu machen, das war unser Ziel“, betont Geschäftsführer Michael Beckmann. Dieses Konzept sei voll und ganz aufgegangen. Auch der Festivalbecher für 3 Euro kam gut an. Gäste nutzen ihn über die ganze Veranstaltungsreihe hinweg und trugen somit dazu bei, Müll zu vermeiden.

Foto: © Newart-Studio.nl

Foto: © Newart-Studio.nl

Eine zweite Auflage des „Sparkassen-Open-Airs im Kurpark“ im nächsten Jahr ist bereits fest geplant. Dann steht vielleicht schon die neue Bestuhlung. In deren Anschaffung fließt nun der Reinerlös der diesjährigen Konzertreihe.

Quelle: Ferienwelt Winterberg