Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Umwelt- und klimafreundliches Reisen liegt im Trend. Auf Nachhaltigkeit setzt seit Jahren das Landhotel Grimmeblick in Winterberg-Elkeringhausen. Jetzt hat das Haus einen CO2-Fußabdruck in der Klima-Effizienzklasse A erhalten – der höchsten Kategorie überhaupt.

Der CO2-Fußabdruck bezeichnet die Spuren, die jeder Mensch beim Verbrauch von Energie im Alltag hinterlässt. Oder in diesem Falle das Landhotel Grimmeblick. Erstellt hat den Fußabdruck die Viabono GmbH, eine Initiative des Bundesumweltministeriums.

Betriebe, die sich für ein Zertifikat bewerben, müssen ganz bestimmte Kriterien aus den Bereichen Wasser, Abfall, Energie und Klima sowie Lebensmittel erfüllen. Grimmeblick-Chef Ed Leenaert und sein Team ziehen diesbezüglich konsequent an einem Strang. Mit großem Erfolg, wie die Auszeichnung beweist: ein verantwortungsvoller Weg zu Gunsten der Umwelt und der guten Winterberger Luft.

Vorbildlich!“ lobt Tourismus-Direktor Michael Beckmann dieses Engagement. „Seit geraumer Zeit beschreitet Winterberg den Weg zur klimaneutralen Ferienregion. Betriebe, die bei unserem Konzept mitziehen, sind für die Ferienwelt ein echter Gewinn.

Quelle: Ferienwelt Winterberg