Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Es riecht nach Erde und Moos, Vögel zwitschern und an jeder Ecke wartet ein neues Abenteuer! Auf Bäume klettern, Tierspuren folgen, im Bach planschen – die Natur ist der schönste Spielplatz der Welt. Kinder und Familien lädt die Ferienwelt Winterberg dazu ein, Feld, Wald und Wiese neu zu entdecken und die Natur zu „begreifen“. Bei Naturecaching, GPS-Abenteuern und vielen weitern naturpädagogischen Angeboten.

Links Christoph Leber, zertifizierter Waldpädagoge und Forstwirt, rechts Matthias Koch, Leiter Revier Niedersfeld, beide vom Forstbetrieb der Stadt Winterberg.

Links Christoph Leber, zertifizierter Waldpädagoge und Forstwirt, rechts Matthias Koch, Leiter Revier Niedersfeld, beide vom Forstbetrieb der Stadt Winterberg.

Tiere, Pflanzen und seltene Lebensräume kennen lernen, Skizzen anfertigen, recherchieren: Beim Naturecaching sind Familien als Forscher im Grünen unterwegs. Ausgestattet mit einfach zu bedienenden GPS-Empfängern und Fragebögen, geht es in Mini-Gruppen entlang verschiedener Erlebnisstationen. Dort gilt es, Aufgaben zu lösen und „Schätze“ zu heben. Im Unterschied zum klassischen Geocaching bewegen sich die Teilnehmer aus Naturschutzgründen ausschließlich auf offiziellen Wanderwegen. Die Biologische Station Hochsauerland richtet Naturecaching auf Anfrage unter Telefon 02977/1524 oder bs-hsk@t-online.de aus. Mitmachen können Gäste zum Beispiel beim Bergwiesenfest am 30. Juni rund um die Reithalle am Kreuzberg in Winterberg.

Zu erkennen sind sie an ihren markanten Hüten: Die Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz schauen fast so aus wie amerikanische „Mounties“. Den Wald kennen diese Experten wie ihre Westentasche – und laden Kids ein, sie auf ihren „Patrouillen“ zu begleiten. An der Seite der Ranger lernen Kinder ab sechs Jahre den Forst von einer ganz neuen Seite kennen. Fünf Minuten lang still sein und mit geschlossenen Augen der Natur lauschen, Moos betasten, viele Fragen stellen: ein lehrreicher und spannender Ausflug! Streifzüge mit dem Ranger finden am 27. Juli und 22. August, jeweils ab Parkplatz Nordhang statt, sowie am 1. und 27. August ab Parkplatz Ruhrquellenhütte in Winterberg. Los geht es jeweils um 10 Uhr. Einfach hingehen und mitmachen!

Alles ist still – nur wer genau hinhört, vernimmt das Rascheln der Waldbewohner. Kinder und ihre Eltern erfahren den Wald als Oase, die sie mit allen Sinnen erfahren können. Tief einatmen, die Augen weit geöffnet für die kleinen Wunder des Waldes. Ausspannen auf dem Sauerland-Mobiliar. Das ist Wellness im Wald, beim Naturerlebnis für Familien, immer mittwochs, 10 Uhr, ab Tourist-Information.

Naturpädagogin Katja Reinecke nimmt Kids ab sechs Jahre mit in den Wald. Schnuppern, lauschen, Fährten suchen – ein herrliches Erlebnis mit viel Spaß in der Gruppe. Jeden Freitag, ab 10 Uhr, ab Tourist-Information Winterberg.

Beim GPS-Abenteuer durchstreifen Familien gemeinsam mit einem erfahrenen Outdoor-Guide die Natur auf der Suche nach einem „Schatz“. Bei der modernen Form der Schnitzeljagd sind nicht nur Kinder mit Feuereifer bei der Sache! Das GPS-Gerät ist bei diesem Angebot der AktivZeit immer samstags, 10 Uhr, inklusive. Start ist am Kahlen Asten.

Bäume fällen oder pflanzen, Brennholz machen – Forstwirt und Waldpädagoge Christoph Leber vermittelt Kindern ab dem vierten Schuljahr einen kleinen Einblick in die Forstwirtschaft. Für die ganz Kleinen gibt es eine Wanderung auf den Spuren der Wichtel. Diese und andere Touren, die auch ein Flyer beschreibt, veranstaltet der Forstbetrieb der Stadt Winterberg auf Anfrage.

Infos und Anmeldung bei der Tourist-Information Winterberg, Telefon 02981/92500 oder info@winterberg.de. Das Naturerlebnis für Familien, die naturpädagogische Kinderbetreuung und das GPS-Abenteuer für Familien können Gäste auch unter www.winterberg.de im AktivStore buchen. Die Forstbetriebe der Stadt Winterberg sind unter 02981/92872 und info@stadtforstamt-winterberg.de erreichbar.

Quelle: Ferienwelt Winterberg