Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Rundum zufrieden ist die Wintersport-Arena Sauerland mit dem Verlauf der Karnevalstage. Während an Rhein und Ruhr die „jecke Zeit“ anbrach, liefen auch die Skigebiete zur Hochform auf. Karnevalsflüchtlinge fanden das umfangreichste Wintersportangebot der bisherigen Saison vor. Auch nach Ende der „fünften Jahreszeit“ sind weiterhin rund 100 Lifte laufen und rund 400 Loipenkilometer gespurt. Mit Nostalgie-Skirennen und dem Volksskilauf „Siuerländer Skiloap“ kündigen sich attraktive Veranstaltungen an.

Seilbahn Willingen

Seilbahn Willingen

130212_willingen_karneval_02

Resümee Karneval

Der Besucherstrom zog mit Beginn der Karnevalstage merklich an. Wer den bunten Treiben in den Karnevalshochburgen entfliehen wollte, hatte sich sich rechtzeitig ein Urlaubsquartier gesichert. Doch nutzten in diesem Jahr besonders viele Ausflügler spontan die sehr guten Wintersportbedingungen bei trocken-kaltem, sonnigen Wetter. Wen der Karneval nicht fest in der Hand hatte, den zog es auf Ski und Board oder zu einer Wanderung in die tief verschneite Landschaft. Bis zu 115 Lifte drehten sich bis hinein in die mittleren Lagen, bis zu 490 Loipenkilometer waren gespurt.

Der Strom der Tagegäste war in diesem Jahr besonders groß. Nicht nur aufgrund des umfangreichen Wintersportangebots. Sportliche Wettkämpfe zogen zehntausende Schaulustige in die Region. Allen voran das Weltcup-Skispringen in Willingen.

 

Ski alpin

Auf bis zu 80 Zentimeter ist die Schneedecke inzwischen angewachsen. Eine dicke Kunstschneeunterlage sichert langfristig ein umfangreiches Wintersportangebot. Plus Naturschnee oben drauf ergeben sich optimale Wintersportbedingungen auf den hoch gelegenen beschneiten Pisten. Auf den Hängen ohne Beschneiung herrschen gute bis sehr gute Verhältnisse. Lediglich in den mittleren Lagen kann der Schnee ab Freitag etwas nass werden.

 

 

Ski nordisch

Bis zu 37 Zentimeter Pulverschnee haben die Landschaft in ein Wintermärchen verwandelt. Das Langlaufangebot ist entsprechend angewachsen. Bei den angekündigten fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee gegen Ende der Woche bleiben in den Hochlagen die guten bis sehr guten Schneeverhältnisse erhalten. Unterhalb von 600 Metern reduziert sich das Angebot.

 

Wetter

Noch bis Donnerstag bleibt es trocken mit sonnigen Abschnitten und winterlicher Kälte. Danach ziehen Niederschläge auf, die in den höheren Lagen bei Dauerfrost als Schnee fallen. Rund fünf bis zehn Zentimeter kündigen sich an. Insbesondere den nicht beschneiten Skigebieten und Loipenskigebieten ist diese erneute Auffrischung sehr willkommen. Unterhalb von 600 Metern ist mit Schnee-Regen zu rechnen. Erste Aussichten in die kommende Woche deuten auf eine erneute Frostverschärfung hin. Die Wintersportangebote bleiben also erhalten.

 

Zweite Hochsaison

Das stabile, kalte Winterwetter kommt den Touristikern gerade recht. Nach den eher schwachen Weihnachtsferien freuen sie sich nun auf die zweite Hochsaison. Mit Beginn der niederländischen Krokusferien am kommenden Wochenende erwarten Liftbetreiber, Gastronomen, Skischulen, Verleiher und viele weitere Branchen eine gute Auslastung. Wer in den kommenden zwei Wochen Skiurlaub in der Region machen möchte, muss jetzt schnell sein oder in die Randgebiete ausweichen. Übernachtungsmöglichkeiten direkt an der Piste werden knapp.

 

Nostalgie-Skirennen

Wallende Röcke, Schnürschuhe, Riemenbindung und Sprünge über selbst gebaute Schanzen – in Urgroßvaters Zeiten fühlen sich die Besucher des Nostalgie-Skirennens im Postwiesen-Skigebiet Neuastenberg zurückversetzt. Die 13. Auflage des historisch inspirierten Skirennens setzen die Akteure am 17. Februar detailgetreu in Szene. Sportler-Romantik, gepaart mit Augenzwinkern, zeigt charmant die Anfänge des heutigen Breitensports.

 

Volksskilauf „Siuerländer Skiloap“

Skilanglauf auf den Höhen des Rothaarkamms: Das kann nur der Suierlänner Skiloap am 17. Februar bieten. Zum 14. Mal wird der 36 Kilometer lange, internationale Volksskilauf von Bad Fredeburg-Rimberg bis nach Grafschaft-Schanze ausgerichtet. Er ist eine echte Herausforderung für jeden Freizeit- und Hobbysportler, der Spaß am Skilanglauf hat. Kein Wunder, dass Sportler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland erwartet werden. Weitere Infos unter www.skiloap.de.

 

Eventkalender

17. Februar = 13. Siuerländer Skiloap, Bad Fredeburg/Rimberg/Grafschaft/Schanze

17. Februar = Nostalgie-Skirennen, Skidorf Neuastenberg

21.-23. Februar = 17. Internationale Deutsche Feuerwehr Meisterschaften, Skigebiet Willingen