Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Dass sich kontinuierliche Pflege auszahlt, zeigt die Rezertifizierung der Winterberger Hochtour und des Hochsauerland-Kammweges. Für beide Routen hat der Deutsche Wanderverband die Gültigkeit des Siegels „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ verlängert. Susanne Kleinsorge von der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH und SGV-Wanderwart Uli Lange nahmen jetzt die Urkunden entgegen.

Nur Wanderwege, die ganz bestimmte, deutschlandweit gültige Qualitätsmaßgaben erfüllen, erhalten die begehrte Auszeichnung. Die Prüfer bewerten unter anderem die Wegführung, das Wanderleitsystem, Naturattraktionen und Sehenswürdigkeiten – insgesamt neun Kern- und 23 Wahlkriterien legen sie an. Alle drei Jahre steht eine Nachzertifizierung an.

Dass beide Wanderwege nun erneut das Qualitätsprädikat erhalten haben, ist vor allem der unermüdlichen Arbeit der Wegewarte zu verdanken. Für die Kontrolle der 82 Kilometer langen Winterberger Hochtour, die alle Winterberger Ortsteile miteinander verbindet, zeichnet Uli Lange aus Grönebach mit seinen Helfern verantwortlich. Die Arbeit am 33 Kilometer langen Hochsauerland-Kammweg von Züschen nach Winkhausen teilt er sich mit den Kollgen aus Schmallenberg.

Deutscher Wanderverband bestätigt „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Foto: © Ferienwelt Winterberg

Deutscher Wanderverband bestätigt „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Foto: © Ferienwelt Winterberg

Überreicht bekamen die Vertreter der Destinationen das Siegel auf der TourNatur, einer der wichtigsten Wandermessen. Für den Wandertourismus in der Ferienwelt Winterberg hat die erneute Auszeichnung der Winterberger Hochtour und des Hochsauerland-Kammweges einen echten Nutzen. Als Qualitätsversprechen an Wandergäste zeugt das Siegel von den hohen Standards einer Wanderdestination. „Für die Gäste sind die Siegel eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Wahl des Urlaubsziels. Das rechtfertigt dann auch den finanziellen Aufwand, den die geprüfte Qualität der Wanderwege verursacht“ so der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, Michael Beckmann.

Quelle: Ferienwelt Winterberg