Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Wer selbst Verantwortung für sein Wohlbefinden übernehmen und aktiv etwas dafür tun will, ist bei den vierten Winterberger Gesundheitstagen vom 26. bis 27. September 2015 genau richtig. Das Wissen dazu vermitteln unter anderem zahlreiche Referenten.

Die Folgen des demografischen Wandels zeigen sich immer deutlicher. Daher ist der Bedarf an Hilfestellungen im Umgang mit Krankheiten wie Demenz oder Parkinson groß. Neben den unterschiedlichsten Ausstellern sind auch entsprechende Fachvorträge im Programm, die Informationen beispielsweise zu häuslicher Pflege und barrierefreier oder demenzgerechter Gestaltung des eigenen Wohnraums geben.

Das Spektrum der Vorträge bietet für Menschen jeden Alters etwas. Die Besucher erfahren, wie sie Herzinfarkten oder Schlaganfällen vorbeugen können. Der nachhaltige Schutz vor Keimen ist genauso von Interesse wie die Stärkung der psychischen Widerstandskraft in allen Lebenslagen. Alternative Heilmethoden stehen hoch im Kurs. Wie die Methoden der chinesischen Medizin dazu beitragen können, mit der eigenen Krankheit zu leben, ist ebenfalls Teil der Vortragsreihe. Dabei stellen die Referenten Verfahren wie beispielsweise die Selbstbehandlungsmethode Zilgrei oder die Blutegeltherapie vor. Außerdem erfahren die Besucher, wie Kinesiologie beim Abbau von Blockaden sowie Stressreaktionen hilft.

Zu den Fachreferenten zählt insbesondere die Ärzteschaft des St. Franziskus-Hospitals. Sie erklären Themenfelder wie die moderne Knieendoprothetik oder Behandlungskonzepte bei Rücken- und Gelenkschmerzen. Die Vorträge sind über beide Tage verteilt und finden in den Räumen des Kongresszentrums im Oversum statt.

Die Angebote Körper und Geist gesund zu erhalten sind vielfältig. Das zeigt auch die Bandbreite der Ausstellungsstände. Unter dem Motto „Gesund leben, fit bleiben, aktiv werden“ präsentieren sie sich in der Oversum-Kongresshalle. Zahlreiche Betriebe und Organisationen widmen sich der Prävention, Bewegung, Ernährung, Entspannung.

Wer zum Beispiel testen möchte, wie aktiv und fit er ist, kann am Aktivprogramm teilnehmen. Erwachsene wie Kinder können beim sportmotorischen Test des Kreissportbundes HSK ihre Geschicklichkeit testen en oder E-Bikes ausleihen und ausprobieren. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, nimmt an der Gesundheitswanderung auf dem Schluchten- und Brückenweg teil, während sich die Kleinen beim Kinderbiathlon austoben. Auch das Thema richtige oder gesunde Ernährung gehört zum Veranstaltungsprogramm: Für gesundes, leckeres Essen sorgt das HAPIGMAG Resort Winterberg mit seinen Wok-Gerichten.

Quelle: Ferienwelt Winterberg