Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Wissen ist der erste Schritt auf dem Weg zu anhaltender Gesundheit. Was jeder Einzelne für sein Wohlbefinden tun kann, vermitteln Fachreferenten bei den Winterberger Gesundheitstagen am 20. und 21. April. Unter dem Motto „Fit sein – fit bleiben“ finden insgesamt 18 informative, lebhaft gestaltete Vorträge und Workshops statt. Eine Themenvielfalt, die sowohl jüngere Besucher als auch Best-Ager anspricht.

Junge Frau macht Atemübungen im Freien

Junge Frau macht Atemübungen im Freien

Das Spektrum reicht von Ernährung über Bewegung bis hin zur Prävention. Verschiedene medizinische Aspekte gehen die Redner ganz gezielt an. Dazu zählt der Vortrag „Parkinson – meine Heilung ohne Chemie“ ebenso wie das Thema „Sucht im Alter“ sowie eine Betrachtung der weiblichen Wechseljahre aus medizinischer, naturheilkundlicher und kultureller Sicht.

Unter dem Motto „Leben wagen“ erfahren pflegende Angehörige, wie sie sich durch Präventiv- und Kurangebote entlasten können. Inkontinenz und Bewegungseinschränkung mal anders behandelt, darum geht es im Vortrag „DHU – Homöopathie für Senioren“. Und wie Patienten mit fortgeschrittener Erkrankung ihre Lebensqualität erhalten, damit befasst sich das Referat „Palliativmedizin – was ist das, und was kann sie?“.

Bewegung, gesunde Ernährung und Methoden zur Entschleunigung – auch dazu gibt es eine Reihe von Vorträgen. Zum Beispiel „(R)evolutionäre Gesundheit“ um individuelle Ernährung und Bewegung, Zilgrei als Selbsthilfe für einen gesunden Atem-, Haltungs- und Bewegungsapparat, den Workshop „Gymnastik, Spiel und Sport für Senioren“ sowie Strategien zur Stressbewältigung. „Schüßler-Salze – Lebensenergie für jede Zelle“ sind ebenso Thema wie Cellagon –funktionelle Lebensmittelzubereitungen in flüssiger Form – speziell für Aktive und Sportbegeisterte oder für alle unter dem Motto „Keine Angst vor jungem Gemüse“.

Die Jungen von heute sind die Senioren von morgen. Und deshalb blicken zwei Vortragsredner voraus: „In Würde alt werden – zwischen Lifestyle und Altersmedizin“ sowie „Lebensabend initiativ – heute schon an morgen denken“ sind Referate, die jeden Besucher ansprechen.

„Während sich das Fachsymposium „Bewegt älter werden“ am Samstag eher an Fachpublikum richtet, sind die öffentlichen Referate an beiden Messetagen auf Menschen ohne Vorkenntnisse zugeschnitten“, betont Michael Beckmann, Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft Gesellschaft (WTW). Referenten sind unter anderem Ärzte des Winterberger St.-Franziskus-Hospitals, Apotheker und Ernährungsberater, Übungsleiter im Gesundheitssport, Sportwissenschaftler und Heilpraktiker. Der Eintritt ist für alle Besucher frei.

Quelle: Ferienwelt Winterberg