Print Friendly, PDF & Email

Winterberg (eszw). Über 120 Teilnehmer aus 17 Nationen (AUS, AUT, BUL, CAN, CZE, FRA, GER, ITA, LAT, NOR, RUS, SLO, SUI, SVK, TUR, UKR, USA) gingen an den zwei Wettkampftagen zum FIL Junioren-Weltcup-Finale im Rennrodeln in Winterberg an den Start.

Am Ab-schlusstag haben die deutschen Rennrodler ihre Vormachtstellung eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Im Finalrennen der Juniorenklasse männlich gab es mit Chris Eissler (ESV Lok Zwickau) auf Platz 1 und Toni Gräfe (RC Ilmenau) auf Platz 2 einen deutschen Doppelsieg. Mit Florian Berkes (RT Suhl) auf dem vierten, Christian Paffe (BRC Hallen-berg) auf dem fünften und Georg Reumschüssel (RT Suhl) auf dem siebten Platz erziel-ten die Sportler des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland zudem ein hervorra-gendes Mannschaftsergebnis. Das spiegelt sich auch im finalen Ranking der Junioren-Weltcupserie 2012/2013 wieder. Florian Berkes und Chris Eissler belegen mit 465 bzw. 396 Punkten die Plätze eins und zwei. Toni Gräfe (335), Georg Reumschüssel (254) und Christian Paffe (204) kamen mit den Rängen vier, sieben und neun unter die zehn Best-platzierten, wobei Gräfe und Reumschüssel beim Weltcuprennen in Lillehammer nicht am Start waren und Paffe in der Endabrechnung sogar auf zwei Punktewertungen (ne-ben Lillehammer auch in Calgary) verzichten musste.

Lediglich der Italiener Kevin Fischnaler konnte mit seinem dritten Platz von Winterberg und ebenso dem dritten Platz in der Gesamtwertung (367 Punkte) mit den deutschen Rodlern mithalten. Pech hatte Christian Paffe, der mit der zweitbesten Laufzeit (57,060) im zweiten Lauf gegenüber dem Sieger Chris Eissler (57,040) gezeigt hat, dass er um den Sieg hätte mitfahren können. Ein Fahrfehler im ersten Wertungslauf in der Zielkurve und damit nur die achtbeste Laufzeit kostete ihm in der Gesamtabrechnung wertvolle Zeit. Am Ende fehlten dem Hallenberger nur vier Hundertstel Sekunden zum dritten Platz.

In der weiblichen Juniorenklasse gab es gar einen Vierfacherfolg für die deutschen Rennrodlerinnen. Über ihren ersten Saisonerfolg im letzten Rennen der Weltcupserie konnte sich dabei Carolin von Schleinitz (WSV Königssee) freuen. Natalie Burkhardt (BRC Friedrichroda), die vor dem Finalrennen von Winterberg bereits als Gewinnerin der Weltcup-Gesamtwertung feststand, fuhr auf Platz zwei vor Angelique Fleischer (SSV Altenberg) und Saskia Langer (ESV Lok Zwickau). Maria Nass (RT Suhl) auf Platz sechs rundete das hervorragende Abschneiden der deutschen Rodler im Weltcup-Finale von Winterberg ab.

Weltcup-Finalstand 2012/2013 Junioren männlich:

1. Florian Berkes (GER) 465 Punkte

2. Chris Eissler (GER) 396 Punkte

3. Kevin Fischnaler (ITA) 367 Punkte

4. Toni Gräfe (GER) 335 Punkte

7. Georg Reumschüssel (GER) 254 Punkte

9. Christian Paffe (GER) 204 Punkte

17. Marcel Engljähringer (GER) 156 Punkte

(in Wertung insgesamt 33 Starter)

Weltcup-Finalstand 2012/2013 Junioren weiblich:

1. Natalie Burkhardt (GER) 570 Punkte

2. Sandra Robatscher (ITA) 360 Punkte

3. Saskia Langer (GER) 309 Punkte

4. Carolin v. Schleinitz (GER) 301 Punkte

5. Angelique Fleischer (GER) 298 Punkte

10. Maria Nass (GER) 201 Punkte

(in Wertung insgesamt 33 Starterinnen)

Die vollständigen Rennergebnislisten von Winterberg mit allen Lauf- und Gesamtzeiten finden Sie unter www.bobbahn.de (Sport / Rennergebnisse), die Weltcup-Gesamtwertung kann über www.fil-luge.org abgerufen werden.

Quelle: Bobbahn Winterberg