Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Niedersfeld. Seebrise, sanfte Töne, starker Sound: Dieser harmonische Dreiklang prägt das große Open-Air-Konzert vor der romantischen Kulisse des Hillebachsees. Wenn die Kapellen des Winterberger Stadtmusikverbandes am 23. August 2014 ihre musikalische Schatzkiste öffnen, funkelt und strahlt auch das Rahmenprogramm.

Für das Konzert unter dem Motto „Seeteufel“ baut der Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern inmitten der Natur und direkt am Wasser eine Bühne auf. Punkt 19.30 Uhr marschieren dort die drei Orchester ein – ein imposantes Bild, das einen außergewöhnlichen Abend verheißt. Klangvoll verabschieden die Stadtfeuerwehrkapelle Hildfeld und der Spielmannszug Grönebach das schwindende Tageslicht mit Märschen, Maritimen und Musik aus ganz Europa.

Die Pause verbringen die Besucher im dichten Kiefer- und Buchenwald oder unter dem Sternenzelt in der Badebucht. Bratwürstchen mit Teufelssauce als kleiner Imbiss passen perfekt zum Konzertmotto. Auch Getränke sind im Angebot.
Ein Martinshorn schallt über den See und ruft unüberhörbar zum zweiten Akt. Zum Sonnenuntergang an der goldenen Kante des Sees schlägt die Stunde der Blasmusik Niedersfeld, die mit schwungvollen Samba-und Pop-Stücken die einbrechende Nacht verzaubert. Am Ende versammeln sich alle drei Ensembles zum großen Finale. Farbige Spotlights tauchen die Bühne in poppige Töne – rundherum flackern Schwedenfeuer.

„Musik an außergewöhnlichen Orten“ - das Sommerhighlight am Niedersfelder Hillebachsee in Winterberg. Foto: Ferienwelt Winterberg

„Musik an außergewöhnlichen Orten“ – das Sommerhighlight am Niedersfelder Hillebachsee in Winterberg. Foto: Ferienwelt Winterberg

Mit einem spektakulären Knalleffekt endet der Konzertabend: Ein Höhenfeuerwerk glitzert wie Millionen bunter Edelsteine auf dem dunklen Wasserspiegel, und die Seeteufel „Wake and Water“ formieren sich eindrucksvoll zum Fackellauf.

Der Eintritt zum Seeteufel-Konzert ist frei. Möglich macht das die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten als Sponsor. Das Kreditinstitut fördert in der heimischen Region mit ihren Spenden die unterschiedlichsten Projekte, die alle eines gemeinsam haben – Lebensqualität in der Region zu sichern und zu entwickeln. „Mit unseren Zuwendungen möchten wir lokale Aktivitäten besonders unterstützen. Ein intaktes Vereinsleben, die Jugendförderung sowie die Unterstützung der vielfältigen Formen des Ehrenamtes stärken die Region und ihre Menschen“, erklärt Stefan Klaholz, Filialleiter in Niedersfeld. Insgesamt gingen allein im vorigen Jahr fast 200.000 Euro aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens an Vereine, Kindergärten, Schulen und kulturelle Projekte.

Für die Hin- und Rückfahrt steht ein Nachtbus der Linie N2 bereit. Im Folgenden die Fahrzeiten.

Hinfahrt

Brilon-Stadt „Bahnhof“ – Olsberg – Niedersfeld „Am See“
Abfahrt 18.22 Uhr Ankunft 19.20 Uhr

Winterberg „Pforte“ – Niedersfeld „Am See“
Abfahrt 18.19 Uhr Ankunft 18.44 Uhr

Rückfahrt

Niedersfeld „Am See“ – Olsberg – Brilon-Stadt
Abfahrt 23.14 Uhr

Niedersfeld „Am See“ – Winterberg
Abfahrt 21.18 Uhr und 23.49 Uhr

Quelle: Ferienwelt Winterberg