Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. 35.000 Zuschauer, 1.800 Starter und alle sind auf der Jagd nach dem rasantesten Ride, dem perfektesten Jump, dem elegantesten Whip und der besten Party. Downhill, Slopestyle, Four-Cross – das iXS Dirt Masters Festival vom 29. Mai 2014 bis 01. Juni 2014 im Bikepark Winterberg vereint die alles, was der Mountainbike-Freeridesport an Action kennt. Europas größtes Freeride-Festival erlebt seine achte Auflage.

Träume von Erfolgen und Siegen. Spannung und höchste Konzentration, die sich in tosendem Jubel löst. Lauter perfekte Momente erleben Zuschauer und Starter. Im Glanz großer Triumphe und im Schatten weltberühmter Freeride-Legenden, die immer mal wieder reinschauen, in „Europe’s little Whistler“- wie Richie Schley den Bikepark Winterberg mal genannt hatte. Der ehemalige Weltklasse-Freerider und Mitorganisator den weltweit größten Freeride-Festivals ist überzeugt: „Das, was wir in Winterberg erleben, kommt nahe ran an unser Crankworx in Kanada.

Foto: Ferienwelt Winterberg / Bikepark Winterberg

Foto: Ferienwelt Winterberg / Bikepark Winterberg

Amateure starten auf den selben Strecken wie Lizenzfahrer. Rookies schnuppern erste Wettkampfluft gemeinsam mit den Pros. Das ist die Philosophie des iXS Dirt Masters. Eine Mischung aus Luftakrobatik auf zwei Rädern, spannenden Rennen, Live-Konzerten und Produktmesse. Wer dabei ist, erlebt Mountainbike Action auf Weltklasse-Niveau. Auf der Starterliste stehen alle, die in der Szene Rang und Namen haben.

Den Mittelpunkt bilden die erfolgreichsten Rennserien der vergangenen Jahre: Der iXS German Downhill Cup ist das Downhillrennen der Bundesliga. Die Bike Unit 4x Rumble ist die führende europäische Rennserie ihrer Art. Beim Slopestyle Contest katapultieren sich die besten Amateure in den Dirt-Himmel. Und beim TSG Cash for Tricks zeigen Pros und Amateure ihre besten Stunts für Bares.

Die neuesten Produkte und Trends der Saison zeigen die Aussteller in der Expo Area. Entlang der weltberühmten Bobbahn präsentieren sich 180 Szene-Labels mit zahlreichen Shows und Aktionen. Und am Abend feiert die Fangemeinde gemeinsam eine Riesenparty. Die Vans Music Night mit angesagten Livekonzerten gehören ausdrücklich zum Festival dazu. Denn dadurch grenzt sich das iXS Dirt Masters von anderen Mountainbikefestivals ab.

Foto: Ferienwelt Winterberg / Bikepark Winterberg

Foto: Ferienwelt Winterberg / Bikepark Winterberg

So war es in den zurückliegenden Jahren und so wird es auch 2014 wieder sein. Nach dem Dirt Masters ist vor dem Dirt Masters, denn dann freuen sich alle schon auf die nächste Session. Veranstalter sind das mountainbike rider magazin und der Bikepark Winterberg. Weitere Infos unter www.dirtmasters-festival.de und www.bikepark-winterberg.de.

Hintergrund
Das iXS Dirt Masters hat sein Vorbild im Crank Worx Festival im Kanadischen Whistler Mountain. Inzwischen steht es dem weltgrößten Freeride-Festival in nicht viel nach. Freeride ist auf dem besten Weg, den klassischen Bikesportarten den Rang abzulaufen. Die sehr anspruchsvolle Variante des Mountainbikesports erfordert perfekte Beherrschung von Bike und Körper. Von Whistler Mountain in Kanada schwappte der Trend nach Europa über. In den ersten Jahren wurde Freeriden noch durch möglichst hohe Drops und gefährliche Runs auf steilen Bergabpassagen definiert. Später kamen Tricks aus der BMX-Szene hinzu. Tailwhip, Backflip, Three Sixty und viele weitere schwierige Sprünge mehr etablierten sich zu eigenen Slopestyle-Contests. Das iXS Dirt Masters Freeride Festival vereint die verschiedenen Disziplinen.

Quelle: Ferienwelt Winterberg / Bikepark Winterberg