Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Neuastenberg (ots). Samstagnachmittag [28. Juni 2014] drang gegen 16:00 Uhr ein Mann unbefugt in die Privaträume der Eigentümerin eines Hotels an der Winterberger Straße ein. Der Mann wurde dabei überrascht und floh ohne Beute.

Er wurde beschrieben als 20 bis 25 Jahre alt. Er hatte kurze, schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er trug eine schwarze Kappe und einen längsgestreiften, blau-beigen Pullover und eine dunkelblaue Jeans. Er flüchtete zu einem silbernen Renault und fuhr in Richtung Winterberg davon. Das Fahrzeug hatte möglicherweise ein „E“ in der Ortskennung.

Gegen 17:00 Uhr fiel ein Mann im Astenweg auf, der versuchte, sich unter einem Vorwand Zutritt zu dem Haus zu verschaffen. Ein aufmerksamer Bewohner verwies den Mann aber sofort des Hauses. Er beschrieb den Verdächtigen als etwa 1,80 Meter groß und etwa 20 Jahre alt. Er hatte eine schlacksige Figur und kurze Haare. Er trug eine mittellange, braune Jacke. Gegen 18:00 Uhr kam es dann im gleichen Haus in einer anderen Wohnung zu einem Einbruch. Ein unbekannter Täter gelangte über die Terrassentür in die Wohnung und durchsuchte die Räume nach Beute.

Aber auch hier konnte nichts entwendet werden. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe der Vorfälle und der recht ähnlichen Beschreibung des Verdächtigen kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich dabei immer um ein und denselben Täter gehandelt hat. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach weiteren Zeugen, denen der Mann oder der silberfarbene Renault ebenfalls aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizei Winterberg unter 02981-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis