Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Schmallenberg. Immer mehr Haushalte werden in Deutschland Opfer eines Einbruchsdeliktes. 2015 verzeichnete die Polizeistatistik mehr als 167.000 Wohnungseinbrüche – fast 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Opfer leiden nicht nur unter dem materiellen Verlust durch Diebstahl und Zerstörung, sondern vor allem unter dem Verlust des subjektiven Sicherheitsgefühls.

Dabei gibt es effiziente Möglichkeiten, sich und sein Zuhause schützen. Insbesondere Bauherren können bereits in der Planungsphase entsprechende Maßnahmen berücksichtigen. Das spart nicht nur Geld und Mühe, sondern bietet Schutz von Anfang an.

Zu einer Info-Veranstaltung über Möglichkeiten der Einbruchsprävention lädt die Volksbank Bigge-Lenne am Mittwoch [11. Oktober 2017] um 18 Uhr in das Beratungszentrum Winterberg in die Poststraße 3 ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ein Vertreter der Polizei stellt praxisnahe Präventionsmaßnahmen vor und räumt zugleich mit einigen weit verbreiteten Mythen rund um das Thema Einbruchsschutz auf. Betriebe präsentieren bautechnische Umsetzungen der polizeilichen Empfehlungen für Neubau- und Modernisierungsobjekte. Bei Snacks und Getränken bietet sich anschließend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Vereinbarung eines persönlichen Beratungstermins. Die Volksbank bitte um telefonische Anmeldung unter 02972-97001455 oder online www.voba-bigge-lenne.de/veranstaltungen.

Quelle: Volksbank Bigge-Lenne eG