Print Friendly, PDF & Email

Winterberg (ots). Gegen 09:50 Uhr betrat am Mittwoch (13. März 2013) ein bislang unbekannter Mann ein Juweliergeschäft in Winterberg an der Straße Am Waltenberg. Er bat die Verkäuferin um eine Preisauskunft für die Reparatur einer Kette. Als diese sich darüber mit dem Inhaber des Geschäfts in der Werkstatt beriet, öffnete der Mann eine Schublade und nahm einen goldenen Ring heraus. Als die Verkäuferin zurückkehrte, war die Schublade bereits wieder verschlossen. Allerdings hatte die Frau das Geräusch des Öffnens und Schließens gehört und sprach den Unbekannten darauf an.

Der ertappte Dieb gab der Verkäuferin den goldenen Ring zurück. In diesem Moment trat der Inhaber hinzu und wollte die Polizei informieren, was den Täter zur Flucht veranlasste. Aus dem Versuch, den Täter aufzuhalten, entwickelte sich eine Rangelei, die sich bis auf den Gehweg vor dem Laden hinzog. Hier konnte sich der unbekannte Mann auf dem rutschigen Untergrund losreißen und flüchten. Eine Sofortige Fahndung nach dem Täter durch die Polizei brachte keinen Erfolg.

Bei der Rangelei hat der Täter ein auffällige Kette verloren. Es handelt sich um eine Art Schlüsselkette mit groben Gliedern. An beiden Enden der Kette sind vierstellige Zahlenschlösser mit roten Ziffern angebracht. An der Kette befindet sich ein Karabiner mit einem BKS-Schlüssel.

Der Täter konnte folgender Maßen beschrieben werden:

– männlich,

– etwa 20 Jahre alt,

– sportliche, kräftige Figur,

– markantes Gesicht mit hervorstehenden Wangenknochen,

– dunkelblonde, mittellange Haare,

– bekleidet mit einer dicken, khakifarbener Steppjacke und einer

Jeans,

– trug am rechten Ringfinger einer Stahlring.

Unmittelbar vor der Tat hat sich der gesuchte Mann vor dem Juweliergeschäft mit einer Frau unterhalten. In welchem Zusammenhang diese mit der Tat oder in welcher Beziehung sie zu dem Täter steht, ist bislang ungeklärt. Weiter hielten sich in dem Zeitraum mehrere Passanten in dem Bereich vor dem Laden auf.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu der Person oder dessen Aufenthaltsort machen können oder den Tathergang vor dem Juweliergeschäft beobachtet haben, hier insbesondere die Frau, die sich unmittelbar vor der Tat mit dem Mann unterhalten hat, sich mit der Polizei Winterberg unter der Telefonnummer 02981-90200 in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis