Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Schnee satt gab es zum Start in die Saison, Wintergäste und Touristiker freuten sich schon auf die bevorstehenden Weihnachtsferien. Zwar hat sich Frau Holle offenbar eine Auszeit genommen, doch einige Skilifte drehen sich weiter. Und auch jenseits der Pisten ist der Urlaub ist voller Aktivität. Denn die Ferienwelt Winterberg hat Programme ausgearbeitet, die keine Langeweile aufkommen lassen: Mit Bobbahn, Panorama Erlebnis Brücke, Sommerrodelbahn, Wanderungen, Museen, Wellnesstempeln oder Ausflügen in die nähere Umgebung wie Schloss Berleburg oder einer der Sauerländer Brauereien.

Panorama Erlebnis Brücke

Doch auch darüber hinaus hat die Region viel zu bieten. Auf dem Erlebnisberg Kappe sind in den Winterferien zwei Hauptattraktionen geöffnet. Das Team hat die Sommerrodelbahn eigens für die Wintergäste vom Schnee befreit und instand gesetzt: Rasante Rutschpartien auch ohne Schnee! Von der Panorama Erlebnis Brücke aus öffnet sich ein imposanter Blick weit über Winterberg und und die umliegende Bergwelt. Fünf gut gesicherte Spaßelemente sorgen in luftiger Höhe für Adrenalinkicks.

Direkt unterhalb des 20 Meter hohen Monuments liegt die Winterberger Bobbahn. Die Brücke bietet quasi Logenplätze, um rasante Fahrten in der Eisrinne zu verfolgen. Auch bei einem Spaziergang durch das Bobbahngelände gibt es viel zu entdecken. Sportler trainieren für wichtige Wettkämpfe, so findet dort zum Beispiel vom 19. bis 20. Januar der Rennrodel Weltcup statt. Der Eintritt ins Bobbahngelände ist außerhalb der Wettkampfzeiten frei.

Das Geschichtsbuch des Ski- und Eislaufs, des Schlitten- und Bobsports in der Region blättert das Westdeutsche Wintersport-Museum in Neuastenberg auf. Viele interessante Exponate, Fotos und eine alte Stellmacherwerkstatt gibt es dort zu entdecken. Eine Sonderausstellung zum Biathlon zeigt die Entwicklung vom Skijäger über Militärpatrouillen bis hin zu Stars wie Magdalena Neuner.

Zum Flanieren, Schlemmen und Feiern lädt der Winterberger Wintermarkt noch bis zum 6. Januar ein. Offenes Feuer und ein zauberhafter Winterwald verbreiten auf dem Marktplatz Untere Pforte märchenhaftes Flair. Winterliche Artikel wie Mützen, Schals und Schaffelle füllen die Einkaufstaschen. Bei süßen und herzhaften Spezialitäten, Glühwein und Punsch kommt auch beim abendlichem Après-Ski Stimmung auf. Die Einkaufswelt Winterberg hat an den Sonntagen zum relaxten Shopping geöffnet. An Silvester knallen auf dem Marktplatz die Korken: Mit Partymusik, beheizter Schirmbar und Feuerwerk geht’s bei freiem Eintritt ins neue Jahr.

Lauter „bewegte“ Extras und gute Ideen für einen aktiven Urlaub finden Feriengäste im Aktivitätenplan der Ferienwelt Winterberg. Ob geführte Themenwanderungen, Fitnesskurse, Qi Gong & Tai Chi Aqua-Gymnastik oder Biathlon-Schnupperkurs – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Infos auch unter www.winterberg.de/aktivstore

Entspannt schwimmt es sich in der stilvollen Badelandschaft des Oversum Vital Resorts. Der Wassertag wird zum Kurzurlaub– bei sportlichen Bahnen im 25-Meter-Becken, bei Aqua-Power im Wellness-Bewegungsbecken und beim Schwimmen mit Blick auf die Landschaft.

Winter ist Wellness-Zeit: In der Ferienwelt Winterberg freuen sich diverse Day-SPA-Anlagen darauf, ihre Gäste rundum zu verwöhnen. Küstenklima mitten im Sauerland herrscht in der SalzGrotte in Elkeringhausen: eine Wohltat für die Gesundheit, bei gedämpftem Licht und angenehmer Musik. Im Heilstollen Nordenau atmen sich Besucher buchstäblich frei und erleben die positive Wirkung der reinen Stollenluft und des Quellwassers.

Eine Wanderung im staatlich anerkannten Heilklima der Ferienwelt Winterberg weckt die Lebensgeister und stärkt die Abwehrkräfte– bei jedem Wetter. Bei geführten Vitalwanderungen zeigen die Experten der AktivZeit, wie Gäste das Sauerländer Reizklima für ihre Gesundheit nutzen können. Einen romantischen Anstrich bekommt Bewegung im Freien bei Fackelwanderungen durch den Abend.

Bei Streifzügen durch den winterlichen Wald entwickeln sich Kinder zu kleinen Entdeckern. Waldpädagogin Katja Reinecke nimmt Kids jeden Freitag mit auf Abenteuersuche. Dabei erfahren Kinder die Lebensräume in Wald, Bach und Teich auf spielerische Art.

Wer auf temporeiche Action steht, gönnt sich einen Besuch bei Kartfun in Neuastenberg. Auf der 550-Meter-Kartbahn fühlen sich Besucher wie Vettel und Schumi – und können in scharfen Kurven und auf langen Geraden mal so richtig Gas geben! Immer in die Vollen geht’s im Bowlhaus Winterberg: Auf acht Bowling- und vier Kinderbahnen schieben Gäste alles andere als eine ruhige Kugel.

Ganz in der Nähe der Ferienwelt warten weitere lohnende Ziele. Das Sauerland ist berühmt für sein Bier: Da bietet sich eine Führung durch eine der Brauereien an. Frisches Pils genießen die Besucher dort direkt an der Quelle! Im Besucherbergwerk Ramsbeck geht die Erlebnisreise tief ins Innere der Erde: So wie einst die Bergleute, fahren Gäste mit der Grubenbahn in den ehemaligen Stollen ein. Ein Paradies für Kids ist Thikos Kinderland in Schmallenberg. Klettergerüste, Trampolins, Hüpfburgen und vieles mehr animieren in der überdachten Halle zum Spielen und Toben. Sehenswert ist das prachtvolle Schloss Berleburg, Familienstammsitz der Fürsten von Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Beim Rundgang durch die Festsäle, die große Halle, die Kapelle und den Schlosspark atmen Besucher Geschichte und genießen hochherrschaftliches Flair.

Infos zu allen Angeboten erteilt die Tourist-Information Winterberg unter Telefon 02981/92500 und info@winterberg.de. Die Touristiker haben Infopakete für ihre Gäste mit Tipps in verschiedenen Sprachen gepackt. Im Freizeitangebot stöbern können Besucher auf www.winterberg.de.

Quelle: Ferienwelt Winterberg