Print Friendly, PDF & Email

Winterberg (ots). Am Sonntag [14. Oktober 2012] bemerkten gegen 16.15 Uhr die heimkehrenden Bewohner starke Rauchentwicklung am Haus. Durch den Brandermittler der Kriminalpolizei konnte festgestellt werden, dass der Brand vermutlich im Zusammenhang mit der Benutzung eines offenen Kamins entstanden ist.

Das Feuer bereitete sich zunächst unbemerkt über die Holzvertäfelung im gesamten Haus aus und so kam es zu der starken Rauchentwicklung. Das Feuer wurde durch starke Kräfte der Feuerwehr gelöscht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis