Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Willingen (ske). Es ist eine Premiere, die zukunftsweisend ist: Winterberg und Willingen arbeiten bei der Vermarktung ihrer sportlichen Großveranstaltungen – Skisprung-Weltcup und Bob-WM 2015 – zusammen. Die Initiative ging von Winterbergs OK-Chefin Petra Sapp aus. Sie ist „vom Gelingen der Kooperation“ voll überzeugt.

Wie kam es zur Kooperation Winterberg-Willingen?
„Ja, als ich angefangen habe, habe ich mich schon gewundert, dass zwei Ausrichter aus dem Sauerland, die diese hochkarätige Veranstaltung machen, so wenig miteinander kommunizieren. Dann haben wir angerufen und gesagt, dass wir uns mal vorstellen kommen. Wir haben dann das OK-Team dort kennengelernt. Und nach anfänglichem Abtasten war dann sehr schnell klar: Okay, wir sind auf der gleichen Wellenlänge. Und die Zusammenarbeit kann viel Spaß machen.“

Und wie sieht die Kooperation konkret aus?
„Also, wir werden jetzt kooperieren im Bereich Marketing – für den Weltcup Willingen und die WM in Winterberg. Das heißt, wir werden uns gegenseitig bewerben. Unterstützen uns auch in diesen Tätigkeiten – ob das jetzt Flyer oder Promo-Veranstaltungen sind – alles, was in diesem Rahmen zu tun ist.“

Was kann man sich von dieser Kooperation versprechen?
„Einfach eine breitere Plattform, auf der wir Menschen ansprechen können. Wir haben beide einen Kundenkreis und einen Interessentenkreis im Wintersport. Wir haben den Wunsch, diesen Sport den Menschen nahe zu bringen. Und wir wollen beide ein Event aus diesen Tagen machen. Also wird es gelingen.“

Das Weltcup-Skispringen in Willingen findet vom 30. Januar 2015 bis 01. Februar 2015, also drei Wochen vor der Bob- und Skeleton-WM statt. Winterberg ist in Willingen mit einem Promo-Stand vertreten.

Quelle: Bobbahn Winterberg Hochsauerland