Print Friendly, PDF & Email

Winterberg (ots). An der Straße „Am Rad“ war im Rahmen der Kirmes Winterberg ein Festzelt aufgebaut. Am Dienstag [18. August 2015] versuchten gegen 0:30 Uhr zwei Männer durch einen nicht öffentlichen Eingang hinter den Schanktresen zu gelangen. Der Betreiber des Festzeltes bat die Unbekannten mehrfach, den Arbeitsbereich zu verlassen.

Da die beiden Personen diesen Aufforderungen aber nicht nachkamen, entwickelte sich ein Streitgespräch. Daraufhin schlug einer der Männer massiv auf den Zeltbetreiber ein. Auch ein zur Hilfe eilender Mitarbeiter wurde geschlagen. Als die beiden Unbekannten den rückwärtigen Thekenbereich bereits verlassen hatten, kehrte einer der beiden noch einmal zurück und schlug den Betreiber mit einem Glas ins Gesicht. Die beiden Opfer wurden leicht verletzt. Der Festzeltbetreiber musste nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sein 31 Jahre alter Mitarbeiter musste sich dort jedoch behandeln lassen, konnte aber dann wieder entlassen werden.

Die beiden Täter flüchteten in Richtung der Straße „Am Postteich“. Sie wurden folgendermaßen beschrieben:

1. Mann: etwa 175 Zentimeter groß mit kurzen, blonden Haaren. Er war bekleidet mit einem roten Oberteil und einer hellen Hose.

2. Mann: mit geschätzten 183 Zentimeter Größe überragte er den anderen Täter. Er trug ein weißes T-Shirt und eine dunkle Hose. Beide sind vom Erscheinungsbild her Deutsche und waren hochgradig aggressiv.

Tatzeugen, die der Polizei bislang namentlich nicht bekannt sind oder Zeugen, die Hinweise auf die bislang unbekannten Täter geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Winterberg unter 02981-90200 gebeten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)