Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Schmallenberg. Wenn der Deutsche Wandertag 2019 Winterberg und Schmallenberg in Szene setzt, erwarten die Veranstalter 20.000 Wanderfreunde aus der gesamten Bundesrepublik. Gästen als Wanderführer die Region zu zeigen, ist nicht nur bei diesem Großereignis eine spannende und kreative Aufgabe. Wer das Sauerland liebt und dort zuhause ist, kann sich in der Wanderakademie des Sauerländischen Gebirgsvereins kostenfrei als „Local Guide“ ausbilden lassen.

Bis zum Event in zwei Jahren ist noch eine Menge zu tun. Ehrgeiziges Ziel der Planer sind schließlich rund 150 Touren für alle Zielgruppen. Vielfältig und abwechslungsreich sollen sie sein, mit Erlebnis-Highlights punkten, den Gästen Land und Leute näher bringen. Da bedarf es vieler findiger „Köpfe“, die sich in der Region gut auskennen. Und daher sind Einheimische aufgerufen, auf ehrenamtlicher Basis den Teilnehmern die Schönheit des Sauerlandes mit ansprechenden Wander-Angeboten zu vermitteln.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Als „Herz“ des Deutschen Wandertages 2019 verleihen die lokalen Wanderführer der Veranstaltung eine sehr persönliche Note. Sie nehmen Gäste mit auf ihre Lieblingsrouten und würzen jede Tour mit Geschichten, Anekdoten oder profundem Wissen über Natur und Sehenswürdigkeiten. Aber nicht nur zu diesem Anlass kommen die Gästeführer zum Einsatz. Einfallsreiche Guides sind im Sauerland gefragt und haben zu jeder Jahreszeit „Konjunktur“. Die profunde und momentan kostenlose Ausbildung über das HIKE-Projekt der Wanderakademie ist eine Chance, sich aktiv ins Sauerländer Tourismus-Konzept einzubringen. Wanderführer in spe erlernen dort ihr „Handwerkszeug“ in professionellem Rahmen und können später eine hochwertige Qualifikation nachweisen.

Wanderakademie bildet aus

In Seminaren vermittelt die Wanderakademie das Know-how für gelungene Touren. So steht unter anderem die Präsentation vor der Gruppe im Stundenplan: Spannende Geschichten zu erzählen und auszuloten, was Gäste wirklich interessiert, will nämlich gelernt sein. Weitere Themen beim Lehrgang zum „Kleinen Gästewanderführer“ sind Erlebnispädagogik, Natur- und Landschaftskunde, die Planung von Wanderungen oder Gehzeitberechnung sowie rechtliche Grundlagen. Kenntnisse, die den Guides auch später noch zu Gute kommen, sind sie doch jederzeit in der Lage, sich als Gästewanderführer und „Botschafter der Heimat“ zu betätigen. Eine Aufgabe, die viel Freude macht und den persönlichen Erfahrungsschatz bereichert.

Zunächst bis zum Ende dieses Jahres können sich überzeugte Sauerland-Fans mit Faible fürs Wandern mit einer von ihnen entworfenen Wandertour beim Sauerländischen Gebirgsverein bewerben. Nach Sichtung aller Vorschläge soll am Ende ein attraktives Programm stehen, das die Verantwortlichen beim Deutschen Wandertag 2018 in Detmold vorstellen werden. In den nächsten beiden Jahren will die Wanderakademie dann Zug um Zug noch mehr Wanderführer ausbilden, die im Arbeitskreis zum Deutschen Wandertag 2019 aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Ausgebildete Wanderführer bewerben sich mit ihrer Lieblingstour unter dem Stichwort „Local Guide DWT 2019“ unter marketing@sgv.de. Wer noch keine Erfahrung als Wander-Guide hat, kann sich über das Projekt „HIKE“ kostenfrei ausbilden lassen. Auskunft gibt der Leiter der Wanderakademie, Dirk Zimmermann, unter Telefon 02931-524841. Info: www.sgv.de und www.deutscher-wandertag-2019.de.

Quelle: Deutscher Wandertag 2019 gGmbH
Fotos: © Ferienwelt Winterberg