Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Diese Sportart ist bei den olympischen Spielen unbekannt – dafür aber umso kultiger: Bei der Meisterschaft im Sackrutschen in Winterberg-Elkeringhausen geht es am Sonntag, 17. Februar, auf allen vier Buchstaben schnurstracks die Piste hinunter. Als Untersatz dienen große Plastiktüten!

Die Veranstaltung des Ski- und Sportvereins Elkeringhausen ist eine Riesen-Gaudi. Einheimische und Gäste haben jedes Mal großen Spaß beim Abfahren und Zuschauen. Mitmachen kann jeder, der sich das rasante Vergnügen zutraut. Das „Spotgerät“ dürfte sich jeder besorgen können. Und da alle „Sack-Piloten“ auf Zeit fahren, kommt auch der Ehrgeiz ins Spiel. Spannende Wettkämpfe sind vorprogrammiert, denn jeder will der Schnellste sein.

Auf der eigens präparierten Naturschneepiste an der Skilift-Hütte oberhalb der Elkeringhausener Vogelstange, in der Nähe vom Butterfeld, ist ab 11 Uhr freies Training angesagt. Wenn sich alle warm gefahren haben, wird es ernst: Um 14 Uhr fällt der Startschuss für die Meisterschaften Jugend und Erwachsene. Schwung nehmen – und ab rutschen die Teilnehmer in Richtung Schneebar.

Für Verpflegung sorgen am Wettkampftag die Veranstalter. Und nach der Siegerehrung ist noch lange nicht Schluss – dann feiern alle bis in den Abend weiter. Der Lift ist am Sonntag übrigens ganztägig in Betrieb.

Quelle: Ferienwelt Winterberg