Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. (bbw) Neuer Deutscher Zweierbobmeister 2011 wurde am Samstag, 08. Januar 2011 in Winterberg die Renngemeinschaft vom WSV Königssee und BSC Winterberg Karl Angerer und Alexander Mann.

Mit zwei Laufbestzeiten und einer Gesamtzeit von 1:54.13 Min. lag das Duo komfortable 0.41 Sekunden vor Thomas Florschütz/Kevin Kuske (BRC Riesa, 1:54.54) und den Überraschungsdritten Oliver Harraß/Alexander Rödiger (BSR Oberhof, 1:54.88). Die Weltcupstarter Manuel Machata/Richard Adjei (SC Potsdam) und Maximilian Arndt/Martin Putze (BSR Oberhof) mussten sich mit Platz fünf und sechs noch hinter dem Junioren-Team Francesco Friedrich/Tino Paasche (SC Oberbärenburg) begnügen. Einen starken Eindruck hinterließen die beiden Nachwuchsteams des BSC Winterberg mit den Piloten Ron Oetzel auf Platz sieben und Martin Rostig auf Platz acht in dem Feld der 19 gestarteten Zweierbobs.

In der Zweierbob-Damenkonkurrenz wurde Sandra Kiriasis ihrer Favoritenrolle gerecht, obwohl sie nach dem ersten Wertungslauf überraschend nur auf Platz zwei hinter ihrer einstigen Anschieberin Anja Schneiderheinze, mit der sie in Turin 2006 Gold gewonnen hatte, lag. Im zweiten Lauf zeigte die Weltcup-Führende dann, wer momentan Chef im deutschen Damenbob-Kader ist. Mit einer Gesamtzeit von 1:58.12 Minuten wurden Sandra Kiriasis/Stefanie Schneider (RSG Hochsauerland/PSV Meiningen) mit 0,25 Sekunden Vorsprung deutsche Meister vor Anja Schneiderheinze/Christin Senkel (BSC Winterberg, 1:58.37). Anja Schneiderheinze war nach dem Rennen „total happy“ über das Ergebnis, schließlich hatte sie Weltcupstarterin Stefanie Szczurek (Oberhof, 1:58.80), die mit Berit Wiacker Dritte wurde, deutlich geschlagen. Noch wichtiger war, dass sich Anja Schneiderheinze mit dieser Leistung in das deutsche Weltcupteam gefahren hat und nun am nächsten Wochenende in Innsbruck-Igls ihren ersten Weltcupeinsatz hat, bevor sie dann in der Folgewoche auch bei der EM in Winterberg an den Start gehen darf. Mitfavoritin Cathleen Martini (Oberbärenburg) war bei der DM in Winterberg verletzungsbedingt nicht am Start.

In der Wertung der parallel ausgefahrenen Deutschen Junioren Meisterschaften gewannen Oliver Harraß/Alexander Rödiger (Oberhof) vor Francesco Friedrich/Tino Paasche (Oberbärenburg), Maximilian Arndt/Martin Putze (Oberhof) und auf den Plätzen vier und fünf die beiden Winterberger Zweierbobs von Ron Oetzel und Martin Rostig.

Die kompletten Ergebnislisten finden Sie auf unserer Internetseite www.bobbahn.de unter dem Menüpunkt Aktuelles – Ergebnisse.

Quelle: Bobbahn Winterberg