Print Friendly, PDF & Email

Winterberg / Niedersfeld. Einst war er Kapitän eines stolzen Viermasters – nun bringt „Seeteufel Graf Luckner“ den Hillebachsee in Winterberg-Niedersfeld zum Schwingen. Komponist Walter Heyer hat dem alten Seebären einen Marsch gewidmet, und dieses Werk ist Herzstück beim großen Open-Air-Konzert am 23. August 2014.

Am Ufer von NRWs höchstgelegenem Stausee bauen die Veranstalter vom Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern eine 60 Quadratmeter große Bühne auf: Plattform für drei Ensembles unter dem Dach des Stadtmusikverbandes Winterberg, die vor der außergewöhnlichen See-Kulisse schwungvolle Musik in Szene setzen. Beeindruckend gestaltet sich schon der Einmarsch der Kapellen zum Erzherzog-Albrecht-Marsch.

Den ersten Konzertteil gestaltet die Stadtfeuerwehrkapelle Hildfeld mit maritimem Liedgut. Neben dem Graf-Lucker-Marsch – dessen Beiname „Seeteufel“ gleichzeitig Titel der gesamten Veranstaltung ist – bringen die Musiker den Admiral-Stosch-Marsch und „Kameraden auf See“ zu Gehör. Im Anschluss entführt der Spielmannszug Grönebach das Publikum auf Weltreise – mit Stücken wie „Europa-Kameraden“, „El Condor Pasa“ und „The Lion sleeps tonight“.

„Musik an außergewöhnlichen Orten“ - das Sommerhighlight am Niedersfelder Hillebachsee in Winterberg. Foto: Ferienwelt Winterberg

„Musik an außergewöhnlichen Orten“ – das Sommerhighlight am Niedersfelder Hillebachsee in Winterberg. Foto: Ferienwelt Winterberg

Nach der Konzertpause gibt sich die Blasmusik Niedersfeld die Ehre und bittet mit „Ruf der Fanfare“ zum Tanz. Bei Feurigem und Poppigem wie „Sparkling Samba“, „ABBA Gold“ und „Funk Attack“ sind wippende Füße und schnippende Finger vorprogrammiert.

Als Höhepunkt des „Seeteufel“-Konzertes stehen alle drei Vereine gemeinsam auf der Bühne und präsentieren mit geballter Power den Heliport-Marsch. Zum krönenden Abschluss erstrahlt zum „Westfalengruß“ ein Höhenfeuerwerk im Nachthimmel und taucht den dunklen Seespiegel in tausend Farben.

Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr. Der Eintritt ist gratis, und die Besucher haben freie Platzwahl. Rundherum strickt der Stadtmarketingverein in Kooperation mit dem Stadtmusikverband und der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten ein Rahmenprogramm zum Thema „Seeteufel“: Gäste dürfen sich auf Überraschungen freuen.

Quelle: Ferienwelt Winterberg