Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Von einem kulinarischen Genuss zum nächsten zu wandern, zehn „Achthunderter“ der Region „auf einen Streich“ zu bezwingen und den Brunftrufen der Hirsche zu lauschen – das kam bei den Teilnehmern der ersten Winterberger Wanderwoche gut an. Insgesamt rund 250 Teilnehmer erkundeten vom 18. bis zum 23. September 2017 bei kreativen Touren die frühherbstliche Region.

Die Herausforderung, zehn Berggipfel an einem einzigen Tag zu überwinden, trauten sich nicht wenige Wander-Fans zu. Mit 76 Teilnehmern war die 24 Kilometer lange Bergtour das am stärksten angenommene Angebot der gesamten Wanderwoche. Dabei galt es immerhin 900 Höhenmeter zu bewältigen, und der Weg führte oft querfeldein, durch Unterholz oder hohes Gras. Neben den Naturschönheiten motivierten auch die Wander-Guides Franz-Josef Steinrücken und Hans Schild auf der gut neunstündigen Tour mit ihrem profunden Wissen zu Land und Leuten.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Einen Anstieg auf der Winterberger Hochtour mit zehn, 15 oder 25 Kilo zusätzlichem Gepäck zu meistern, erfordert schon einige Kondition. Bei der 12. Kulinarischen Wanderung nahmen etliche Wanderer die Herausforderung von Extrembergsteiger Jürgen Niggemann an. Nach erfolgreichem Aufstieg probierten sie denn auch konsequent Bergsteiger-Food wie eine mit Wasser angerührte Karamell-Amaretto-Creme. Der Rest der insgesamt 51 Teilnehmer genoss stattdessen Kaffee und Kuchen. Zum Finale servierten Hapimag-Koch Norman Pontzen und sein Team ein Sauerländer Büffet für alle, unter anderem einen pikanten Wildgulasch mit Pilzen und eine zarte Schweinekeule aus dem so genannten Smoker.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Eine romantische Abendwanderung ins Hirschgebiet Vossmecketal bei Niedersfeld stieß bei 24 Erwachsenen und zwei Kindern auf rundum positive Resonanz. Waldpädagoge Hans Schild unterhielt die Teilnehmer mit spannenden Fakten zur Rotwildbrunft. Und tatsächlich ließen sich stolze Hirsche auch blicken und vor allem hören.

Mit dem Ranger vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW wanderten Gäste rund um die Ruhrquelle oder begaben sich auf Spurensuche zur Bergbau-Geschichte der Region, mit Abstecher in die Nagelschmiede Silbach. Eine Wiederholung der Winterberger Wanderwoche ist vorgesehen.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Quelle: Ferienwelt Winterberg
Fotos: © Ferienwelt Winterberg