Print Friendly, PDF & Email

Winterberg. Wellness, Computermuseum, Camera Obscura oder Bade-Vergnügen: Die WinterbergCard plus bietet jetzt noch mehr Auswahl für erlebnisreiche Urlaubstage. Um sieben neue, wetterunabhängige Freizeitangebote ist das ohnehin schon umfangreiche Portfolio angewachsen. Ein Zeichen von wachsender Beliebtheit, wie Tourismusdirektor Michael Beckmann betont. 

Ferienwelt Winterberg

Ferienwelt Winterberg

Neu ist zum Beispiel das Mini-SPA im Winterberger Oriental House of Wellness. Richtig spannend ist ein Besuch des Arnsberger Lichtturmes. Auf fünf Etagen erleben Besucher mehrere Highlights, sphärische Klänge und Lichtinstallationen. Und wenn die Gäste schon mal in Arnsberg sind, dürfen sie auch gleich eine Gratis-Stadtführung miterleben. Auch im größten Computermuseum der Welt, im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn, haben Besucher freien Eintritt.

Neben dem öffentlichen Oversum Bad steht jetzt auch die tropische Badelandschaft des des AquaMundo in Medebach zur Verfügung. Und auf dem „Sauerlandring“ lassen Kids und Große die Reifen auf verschiedenen Carrera-Bahnen glühen. Dazu kommen die vielen Freizeitangebote, die bereits in den zurückliegenden Jahren zum Portfolio der WinterbergCard plus gehörten und deren Attraktivität begründet haben. Den Gästen stehen somit jetzt mehr als 40 Offerten für Ferienspaß zum Nulltarif in der Ferienwelt Winterberg und der Region zur Verfügung. Bis zu 1000 Euro spart eine vierköpfige Familie mit dem All-inclusive-Ticket.

„Dass jetzt schon Anbieter aus dem Raum Paderborn und Arnsberg mitmachen zeigt, dass die WinterbergCard plus ein wichtiges Marketinginstrument ist, das vom Gast gern angenommen wird“, ist sich Tourismusdirektor Michael Beckmann sicher. „Es zeigt aber auch, dass die Region Winterberg ein touristischer Leuchtturm ist, der in die ganze Region ausstrahlt.“ Insofern erfülle die All-inclusive-Card ihre Funktion als Element der Gästelenkung so wie es von Beginn an geplant war.

Aktuell ausgeweitet ist auch der Aktionszeitrum. Los geht es dieses Mal schon in den Osterferien. Die WinterbergCard plus gilt vom 1. April bis zum 3. November. Die Zahl der Übernachtungsbetriebe, in denen Gäste die WinterbergCard plus erhalten ist auf fast 50 gestiegen. Dort ist sie ab zwei Übernachtungen im Preis enthalten. Alle Leistungen und Teilnehmer unter winterbergcard-plus.de.

Quelle: Ferienwelt Winterberg