Print Friendly, PDF & Email

Willingen. Während man in München überlegt, ob man sich nach der schmerzlichen Niederlage gegen Pyeongchang noch einmal um Winterspiele bewerben soll, bringen zwei junge Leute aus dem nordhessischen Waldeck-Frankenberg einen weiteren deutschen Kandidaten ins Gespräch. Bei Facebook schlagen sie Willingen am Rande des Sauerlandes als Austragungsort für Olympia 2022 vor.

Immerhin liege Willingen ebenso wie Pyeongchang etwa 700 Meter über dem Meeres-spiegel und biete zusammen mit dem benachbarten Winterberg bereits eine große Wintersport-Infrastruktur. Auf der Mühlenkopfschanze in Willingen finden Jahr für Jahr Kult-Weltcups der Skispringer statt, der Winterberger Eiskanal „Auf der Kappe“ ist WM-erprobt. Medal Plazza für die Siegerehrungen soll Siggis Hütte sein, ein beliebter Party-Treff auf dem Ettelsberg.

Sogar ein Logo gibt es schon für den nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag: das Münchner M als W für Willingen auf den Kopf gestellt.

Das Logo für den nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag. Foto: Facebook (Olympia 2022 in Willingen)

Hier der Link zu der Facebook-Seite Olympia 2022 in Willingen.

Quelle: SC Willingen