Print Friendly, PDF & Email

Willingen. Für drei vom Skispringen begeisterte junge Frauen, Daniela Wachter, Hannah Lena Grimm und Marie Bönner, ist gleich zu Beginn des neuen Jahres ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen. Bis Mitternacht am Silvesterabend ging das Internetvoting des Ski-Club Willingen, um die neuen Ehrendamen für den FIS Skisprung-Weltcup vom 31. Januar bis 02. Februar 2014 auf der Mühlenkopfschanze zu ermitteln. Insgesamt 2.069 Stimmen wurden bei der viel beachteten Aktion abgegeben. Es war bis zur letzten Minute ein fairer und sehr spannender Wettbewerb unter den insgesamt 12 Kandidatinnen im Alter von 18 bis 30 Jahren.

Nun steht das Siegertrio fest. SCW-Pressesprecher Dieter Schütz überbrachte während des Neujahrsskispringens aus Garmisch-Partenkirchen die frohe Botschaft an die neuen Ehrendamen des Ski-Clubs Willingen, die vor Ort während der Weltcup-Tage vom früheren SCW-Präsidenten und Ehrenmitglied Jürgen Müller betreut werden.

Daniela (Dani) Wachter kommt aus Mandelbachtal im Saarland. Die medizinische Fachangestellte ist 28 Jahre alt. Sie freut sich sehr, die „reizvolle Aufgabe als Ehrendame“ wahrnehmen zu dürfen, um das Willinger Weltcup-Skispringen einmal von einer ganz anderen Seite erleben zu dürfen. Neben dem großen Interesse als seit vielen Jahren begeisterter Skisprung- und Mühlenkopf-Fan ist sie auch ansonsten in der Freizeit mit den Aktivitäten Volleyball und Fitnessstudio sportlich orientiert.

Die Ehrendamen 2014. Foto: (c) SC Willingen

Die Ehrendamen 2014. Foto: (c) SC Willingen

Hannah Lea Grimm hatte sich bereits beim ersten Ehrendamen-Casting vor einigen Jahren beworben. Jetzt hat es endlich geklappt für die 21-jährige Mediengestalterin, die in Osnabrück zuhause ist. Auch bei Hannah Lea spielt der aktive Sport eine große Rolle, sie nennt Klettern und Bergwandern mit der Jugendgruppe im Deutschen Alpenverein als ihr Steckenpferd. Zum ersten Mal war sie im zarten Alter von zwei Jahren an der Willinger Mühlenkopfschanze. „Irgendwann bin ich auf dem Schlitten eingeschlafen, hat man mir erzählt“, erzählt Hannah Lea mit einem Schmunzeln. Der Weltcup des SC Willingen ist für die Niedersächsin Jahr für Jahr „ein absolutes Muss.“

Die dritte Ehrendame, Marie Bönner, ist ebenfalls 21 Jahre alt. Die Brilonerin hat damit die mit Abstand kürzeste Anreise über die Landesgrenze nach Hessen zum Weltcup. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin hat den Jahreswechsel auf der Arbeit erlebt. Beim Anruf durch den SC Willingen ist Marie aber trotz ihrer Nachtschicht schnell hellwach. „Ich bin total happy, dass ich eine der Ehrendamen sein darf“, so die Westfälin. „Ich werde mit Leidenschaft und Herz dabei sein und freue mich auf ein grandioses Wochenende in Willingen.

Gemeinsam mit Daniela und Hannah Lea wird sie zum Weltcup in der Touristikhochburg im waldeckischen Upland das „Ehrendamen-Appartement“ beziehen. Auch sie kennt die internationale Wintersportveranstaltung mit Tausenden Skisprung- Fans seit Jahren. „Die Willinger Mühlenkopfschanze ist für mich ein Stück Heimat und jedes Jahr zum Weltcup fester Bestandteil meines Terminkalenders“, sagt Marie. Daran wird sich 2014 nichts ändern.

Auch für die weiteren Bewerberinnen war die Teilnahme auf keinen Fall umsonst, denn der Ski-Club Willingen wird allen jungen Damen als Einladung nach Willingen Weltcup-Tickets zur Verfügung stellen. „Das ist doch Ehrensache“, so Pressechef Schütz. Einem Treffen aller Bewerberinnen am Mühlenkopf steht damit nichts im Wege.

Quelle: SC Willingen