Print Friendly, PDF & Email

Willingen. Hessens Innen- und Sportminister Boris Rhein hat einer guten Tradition folgend die Schirmherrschaft für den Skisprung-Weltcup vom 28. bis 30. Januar 2011 auf der Willinger Mühlenkopfschanze zum Auftakt der 3. TelDaFax FIS-Team-Tour übernommen.

In seinem Grußwort schreibt der Minister u.a.: „Deutsche Skispringer wie Dieter Thoma, Jens Weißflog, Martin Schmitt und Sven Hannawald haben Skispringen zu einem einzigartigen medialen Ereignis gemacht. Doch die Faszination Skispringen wird nicht nur durch die Springer selbst bestimmt, sondern auch durch die Einzigartigkeit der verschiedenen Skisprungschanzen. Der Wiedererkennungswert dieser Sportstätten mit ihrer eigenen Charakteristik – wie hier in Willingen, in Garmisch-Partenkirchen oder am Holmenkollen in Oslo – ist jedenfalls vielen Fernsehzuschauern bekannt.

Boris Rhein - Hessischer Minister des Innern und für Sport. Foto: PR

Und der CDU-Politiker fährt fort: „Wer einmal eine solche Skisprungschanze aus der Nähe gesehen hat, ist vor allem von den Ausmaßen dieser Bauten genauso tief beeindruckt wie von den Leistungen der Skispringer. Hier in Willingen beginnt in diesem Jahr vom 28.-30. Januar die Fortsetzung der spannenden Veranstaltungsreihe im Skispringen und Skifliegen in den drei deutschen Veranstaltungsorten im Sauerland, im Vogtland und im Allgäu. Es wird der dritte Gesamtsieger nach Norwegen (2009) und Österreich (2010) um das hohe Preisgeld und die begehrte und einzigartige Team-Tour-Trophäe gesucht. Sportereignisse wie diese sind wichtige Impulsgeber für die Region, aber auch weit darüber hinaus. Daher gilt mein ganz besonderer Dank einmal mehr dem Organisationskomitee mit seinem Präsidenten Jürgen Hensel an der Spitze sowie den vielen freiwilligen Helfern an der Schanze, die erneut hervorragende Arbeit geleistet haben. Danken möchte ich aber auch dem Internationalen Skiverband (FIS) und dem Deutschen Skiverband (DSV) für das gemeinschaftliche Zusammenwirken im Sinne des Sports sowie den vielen Sponsoren, ohne deren Unterstützung eine solche internationale Veranstaltung nicht denkbar wäre. Allen Sportlern wünschen ich faire und verletzungsfreie Springen und die Leistungen, die sich die ambitionierten Sportler der verschiedenen Nationen wünschen. Freuen wir uns mit den Fans aus Nah und Fern auf spannende Springen der FIS-Team-Tour 2011.

Quelle: Skiclub Willingen