Print Friendly, PDF & Email

Willingen (ots). Gestern Nachmittag in der Zeit von 16.00 Uhr und 19.00 Uhr sind in Usseln und Willingen zwei Autos aufgebrochen worden.

Auf dem Parkplatz am Skilift Büller Höhe traf es die Besitzerin eines silbernen BMW. Die Frau hatte ihren Wagen dort zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr geparkt. Vermutlich die offen im Auto abgelegte Handtasche erregte das Interesse des bislang noch unbekannten Täters. Durch die eingeschlagene Scheibe der Beifahrertür konnte er kurzerhand in den Fußraum greifen und mit der Beute unerkannt verschwinden. Der Gesamtschaden liegt hier bei schätzungsweise 1.000.- EUR

In der Zeit von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr lief in ähnlicher Manier ein Pkw-Aufbruch in der Straße Auf dem Gehren ab. Die Besitzerin eines grauen Seat hatte ihren Wagen auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten abgestellt. Auch hier lag die Beute für den Täter sichtbar auf dem Beifahrersitz. Nachdem auch hier die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen worden war, griff sich der Dieb den Rucksack mit persönlichen Dokumenten und Wertsachen und suchte unerkannt das Weite. Schaden mindestens 300.- EUR.

Diese traurigen Beispiele zeigen mal wieder sehr deutlich, wie leicht solche Taten zu verhindern gewesen wären, würden Wertsachen, Handtaschen oder Rucksäcke nicht offen im Fahrzeug liegen. Vor fremden Blicken geschützt werden Wertsachen besser im Kofferraum verschlossen oder noch besser, gar nicht erst im Wagen aufbewahrt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach, Tel. 05631-971-0; oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen