Print Friendly, PDF & Email

Warstein. Die Warsteiner Brauerei und ihr Pils sind weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens bekannt. Hinter der Weltmarke verbirgt sich eine Sauerländer Familienbrauerei, die seit exakt 260 Jahren ihr Bier im heimischen Warstein braut.

In der Reihe „Dynastien in NRW“ strahlt der Westdeutsche Rundfunk am Freitag [27. September 2013] um 20:15 Uhr unter dem Titel „Vom Dorfbier zur Weltmarke – Die Cramers aus Warstein“ ein Portrait über die Inhaberfamilie Cramer aus.

Für die WDR–Reihe „Dynastien in NRW“ hat Catharina Cramer ihr Firmen- und Familienarchiv geöffnet. Foto: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Für die WDR–Reihe „Dynastien in NRW“ hat Catharina Cramer ihr Firmen- und Familienarchiv geöffnet. Foto: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Begonnen hat alles 1753, als Caspar Cramer zum ersten Mal eine Biersteuer bezahlen musste – der Grundstein für die spätere Brauerei. Heute führt Catharina Cramer als erste Frau, mit gerade einmal 35 Jahren das Unternehmen mit weltweit über 2.000 Mitarbeitern in neunter Generation. Firmenchefin Cramer steht im Zentrum des 45-minütigen Beitrags und öffnete zum ersten Mal für den Dokumentarfilm das Familienarchiv.

Die Warsteiner Brauerei feiert ihr 260-jähriges Bestehen. Olaf Schwarzbach, einer der Großen unter den deutschen Illustratoren, hat dies zum Anlass genommen und die Warsteiner Historie gezeichnet. Foto: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Die Warsteiner Brauerei feiert ihr 260-jähriges Bestehen. Olaf Schwarzbach, einer der Großen unter den deutschen Illustratoren, hat dies zum Anlass genommen und die Warsteiner Historie gezeichnet. Foto: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Quelle: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG