Print Friendly, PDF & Email

Warstein. 195 Ballonstarts, über 800 Schützen und 3.500 Zuschauer – das sind die Zahlen vom Tage bei der 24. Warsteiner Internationalen Montgolfiade. 74 Heißlüfter stiegen am Dienstag Morgen [09. September 2014] in den Himmel über Warstein, 121 Ballone hoben am Abend ab. 160 Schützenkönigspaare mit Abordnungen ihrer Vereine folgten der Einladung von Brauerei-Chefin Catharina Cramer zum 5. Warsteiner Majestäten-Treffen.

Gute Startbedingungen am fünften Tag der Warsteiner Internationalen Montgolfiade: 195 Piloten hoben mit ihren Ballonen vom Warsteiner Boden ab. Der Himmel war zwar nicht blau, aber die Windbedingungen optimal für eine Fahrt in die Lüfte. Morgenstart und Abendstart brachten die Ballöner in Richtung Brilon. Erstmals dabei waren die Sonderformen „Schneewittchen“ mit Pilot Andrew Kaye aus Großbritannien, die Kängurus „Polly“ und „Tom“ mit Mauro Chemin und Filipe Tostes aus Brasilien sowie die Wespe „Yellow Jacket“ mit dem dritten Brasilianer Francisco Naccarato. Zum Abschluß gab es zu Ehren der Schützen ein Mini-Night-Glow und eine Feuershow.

„Polly“ und „Tom“ aus Brasilien wurden zum ersten Mal auf der WIM aufgerüstet. Foto: WIM

„Polly“ und „Tom“ aus Brasilien wurden zum ersten Mal auf der WIM aufgerüstet. Foto: WIM

Beim diesjährigen Majestäten-Treffen feierten über 800 Schützenbrüder und ˗schwestern aus den Kreisen Paderborn, Soest, dem Hochsauerlandkreis und dem Märkischen Kreis im VIP-Zelt auf dem WIM-Gelände. Alleininhaberin Catharina Cramer begrüßte die Gäste mit den Worten: „Auf die Tradition, stolze Trachten und deren Träger, auf die Königspaare und ihren Hofstaat, auf die Jungschützen die dieses historsiche Brauchtum in die Zukunft tragen, auf jeden der in der Gemeinschaft feiert, aufs Vogelschießen und den heutigen Ballonkönig. Ein Hoch auf die Schützen.“ Ein ganz besonderer „Bruder“ sorgte im Zelt fur gute Stimmung. Der „Schützen Bölkenkötter“ alias Hubert Meiwes aus Delbrück, lieferte Anekdoten aus dem Schützenleben.

Mit der Sonderform „Schneewittchen“, die mit Pilot Andrew Kaye aus Großbritannien anreiste, war der fünfte Tag der 24. Warsteiner Montgolfiade perfekt. Foto: WIM

Mit der Sonderform „Schneewittchen“, die mit Pilot Andrew Kaye aus Großbritannien anreiste, war der fünfte Tag der 24. Warsteiner Montgolfiade perfekt. Foto: WIM

Beim Ausschießen des 5. Warsteiner Ballonkönigs lieferten sich die Vereine ein spannendes Kopf an Kopf rennen. Als Sieger ging Fabian Schmidt von der St. Hubertus Schützenbrüderschaft aus Upsprunge. Mit fünf Treffern in 3,662 Sekunden am digitalen Schießstand wurde er vierter Warsteiner Ballonkönig und gewann einen Hubschrauber-Rundflug für sich, seine Königin und drei seiner Vereinskameraden. Pünktlich zum Abendstart hob der Helikopter vom Startplatz oberhalb des WIM-Geländes in Richtung seines Heimatortes ab.

Freute sich über seinen Sieg: der neue Ballonkönig Fabian Schmidt aus Upsprunge. Foto: WIM

Freute sich über seinen Sieg: der neue Ballonkönig Fabian Schmidt aus Upsprunge. Foto: WIM

Gewinne und Gewinner bei der Tombola zum 5. Warsteiner Majestäten-Treffen:

3×2 Ballonfahrten

  • Sven Hillenbach, Schützenverein Horn-Millinghausen;
  • Martin Boneberger, Schützenbruderschaft Herringhausen-Hellinghausen;
  • Rainer Ifland, Schützenbruderschaft Hirschberg

100 Liter Warsteiner

  • Christian Schröder, Kreisvorstand Soest
  • Volker Tschischke, St. Jakobus Etteln

200 Euro Gutschein Festmoden Goesmann

  • Michael Schipek, St. Hubertus-Suttrop,
  • Bernd Pollach, Schützenverein Meiningsen

400 Euro Gutschein Festmoden Goesmann

  • Stefan Guhtermann, St. Hubertus Schützenverein Liesen

Weitere Informationen zum Programm der 24. Warsteiner Internationalen Montgolfiade sind auf der Homepage www.warsteiner-montgolfiade.com zu finden.

Quelle: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG