Print Friendly, PDF & Email

Warstein (ots). Mit dem alten „Glas Wasser Trick“ verschaffte sich am Mittwochnachmittag [15. Oktober 2014] gegen 15:00 Uhr eine unbekannte Frau Zugang in die Wohnung einer 82-jährigen Rentnerin in der Straße Überm Krankenhaus. Sie schellte an der Haustür, zeigte einen Zettel auf dem um eine Spende für Waisenkinder gebeten wurde.

Nachdem die 82-Jährige 10 Euro gespendet hatte, bat die Frau um ein Glas Wasser. Von der gutgläubigen und hilfsbereiten Geschädigten wurde sie in die Küche des Hauses gelassen. Dort trank sie Wasser und lenkte die Wohnungsinhaberin ab. In einem unbeobachteten Moment ließ die Täterin dann eine zweite Person in die Wohnung, die im Obergeschoß des Hauses nach Wertgegenständen suchte, und nach ersten Feststellungen Goldschmuck entwendete.

Die unbekannte Frau, vermutlich eine Rumänin, wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

  • Cirka 20 bis 25 Jahre alt,
  • lange schwarze, glatte Haare
  • Bekleidet mit einer Jeanshose.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf diese Person oder verdächtige Fahrzeuge im Bereich des Tatortes am Mittwochnachmittag geben können. Telefon 02902-91000. Die Kriminalpolizei warnt davor fremde Personen, egal unter welchem Vorwand, in die Wohnung oder das Haus zu lassen. Ziel der Trickdiebe ist es immer eingelassen zu werden. Anschließend werden die hilfsbereiten Geschädigten geschickt abgelenkt und durch einen weiteren Täter Wertgegenstände, in der Regel Schmuck und Bargeld, gestohlen. (fm)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest
Foto: Kreispolizeibehörde Soest (newsroom)